Planetare Grenzen, Kipp-Elemente & Globale Gemeinschaftsgüter
Planetare Grenzen, Kipp-Elemente & Globale Gemeinschaftsgüter
 

Was können wir tun, um globale Gemeinschaftsgüter wie etwa Atmosphäre und Ozeane innerhalb sicherer planetarischer Grenzen zu managen? Die Übernutzung globaler Gemeinschaftsgüter durch einige gefährdet ihre künftige Verfügbarkeit für alle. Dies erfordert innovative Managementansätze, etwa Preis-Systeme für die Nutzung, die eine Reihe von Zielkonflikten berücksichtigen. Die Überschreitung der planetaren Grenzen – einschließlich des Klimas, aber auch der Artenvielfalt und der biogeochemischen Ströme – muss vermieden werden, um einen sicheren Handlungsraum für die Menschheit zu erhalten. Diese Herausforderung ist mit jener der Kippelemente verknüpft. Dies sind kritische Teile des Erdsystems, die sich unumkehrbar zu verändern drohen, wenn sie zu stark unter Druck geraten, zum Beispiel der Amazonas-Regenwald. Die komplexen Konzepte der Globalen Gemeinschaftsgüter und der planetaren Grenzen bilden den Rahmen für die PIK-Forschung.