Suchergebnisse

91 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Tags auswählen
Wählen Sie einen oder mehrere tags.
Artikeltyp





Suche nach PIK Publikationen
Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neueste zuerst) · alphabetisch
Martin
Existiert in PIK Members Maria Martin
Rockström
Existiert in PIK Members Johan Rockström
„Für eine sichere Klimazukunft“: Hochrangige Gäste bei Feier von 30 Jahren Potsdam-Institut
30.06.2022 - Hochrangige Gäste nahmen am Festakt zum 30. Geburtstag des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) teil – von der Bundespolitik und Brandenburger Politik bis hin zum Nobelpreisträger. Das 1992 gegründete Institut mit heute gut 400 Beschäftigten wird in der sich zuspitzenden Klimakrise heute mehr gebraucht als jemals zuvor, hieß es in Redebeiträgen. Das PIK Direktorium dankte der Politik sowie den Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern und allen Beschäftigten des PIK für ihren Anteil an der Erfolgsgeschichte.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
EAT Lancet 2.0 gestartet
03.06.2022 - EAT, die wissenschaftsbasierte Non-Profit-Organisation, die sich für die Umgestaltung des globalen Lebensmittelsystems einsetzt, hat in Zusammenarbeit mit ihren Partnern, dem Stockholm Resilience Centre (SRC), dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), der Harvard University und OneCGIAR, den Startschuss für die zweite EAT-Lancet-Kommission (EAT-Lancet 2.0) zum Thema gesunde Ernährung durch nachhaltige Lebensmittelsysteme gegeben.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
Update planetare Grenzen: Grenze für Süsswasser überschritten
26.04.2022 - Eine Neubewertung der planetaren Grenze im Bereich Süßwasser deutet darauf hin, dass diese nun überschritten ist, so ein internationales Forschungsteam unter Leitung des Stockholm Resilience Centre und unter Beteiligung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). Diese Schlussfolgerung ist auf die erstmalige Einbeziehung von "grünem Wasser" - dem für Pflanzen verfügbaren Wasser - in die Bewertung der planetaren Grenze zurückzuführen.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
"Der Nutzen des Klimaschutzes übersteigt seine Kosten deutlich": Stimmen zum IPCC WG3 AR6 Bericht
04.04.2022 - Das als Weltklimarat bekannte "Intergovernmental Panel on Climate Change", kurz IPCC, veröffentlicht heute den 6. Sachstandsbericht seiner Arbeitsgruppe 3 zur Minderung des Klimawandels. Diese Berichte erscheinen nur rund alle sieben Jahre.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
Forschung “herausragender Qualität” – mit Weiterentwicklung: Evaluation des Potsdam-Instituts durch Leibniz-Sachverständige
15.03.2022 - „Forschung herausragender Qualität“, „stark nachgefragte Politikberatung“: Ein Team hochrangiger internationaler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hat das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) äußerst positiv begutachtet. Jetzt hat die Leibniz-Gemeinschaft das Ergebnis der turnusgemäßen Evaluation veröffentlicht. Neben den Erfolgen des Instituts zeigt der Bericht auch inhaltliche Erweiterungsmöglichkeiten auf. So soll die sozialwissenschaftliche Arbeit an Lösungen für durch den Klimawandel entstehende Probleme und Herausforderungen weiter ausgebaut werden, was zusätzlicher öffentlicher Förderung bedarf.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
Potsdam-Institut und Universität Exeter gründen "Kipp-Punkte Partnerschaft"
03.03.2022 - Das Potsdam-Institut und die britische Universität Exeter haben ein Übereinkommen geschlossen, die Kipp-Punkte in unserem Klimasystem gemeinsam zu erforschen.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
Neuer Bericht des Weltklimarats IPCC zu Folgen der globalen Erwärmung
28.02.2022 - Das als Welt-Klimarat bekannte "Intergovernmental Panel on Climate Change", kurz IPCC, hat heute den 6. Sachstandsbericht seiner Arbeitsgruppe 2 veröffentlicht, zu den Folgen der globalen Erwärmung. Die Arbeitsgruppe versammelte 270 Forscherinnen und Forscher aus der ganzen Welt, die mehr als 34.000 Seiten Fachliteratur zum aktuellen Stand der Wissenschaft über die Auswirkungen der Klimaerwärmung auf unser Leben auf der Erde durchforsteten. Sie haben sich auf einen mehr als 3.000 Seiten umfassenden Bericht geeinigt, der diese Erkenntnisse zusammenfasst, sowie auf eine 36-seitige Zusammenfassung für politische Entscheidungsträgerinnen und -träger (Summary for Policy Makers, kurz SPM). Mehrere PIK-Forschende waren daran beteiligt, darunter Katja Frieler, Ko-Leiterin der Forschungsabteilung Transformationspfade. Sie ist eine Leitautorin des Berichtskapitels zu beobachteten Klimafolgen sowie Mitwirkende bei der SPM.
Existiert in Aktuelles Nachrichten
Rockström auf der Münchner Sicherheitskonferenz zu Klimarisiken und Konflikten
18.02.2022 - Der menschgemachte Klimawandel ist in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der Sicherheitscommunity gerückt. Wie der Munich Security Report 2022 zeigt, sehen die Teilnehmenden der Münchner Sicherheitskonferenz den Klimawandel als echte Sicherheitsbedrohung. Vor diesem Hintergrund und den zunehmenden Spannungen zwischen der Ukraine und Russland wandte sich Johan Rockström an die globalen Sicherheitsexpertinnen und -experten, darunter Staatsoberhäupter und hochrangige Militärs, um die neueste wissenschaftliche Einschätzung von Klimarisiken und Sicherheit zu erläutern, und um einen Weg in die Zukunft zu skizzieren.
Existiert in Aktuelles Nachrichten