Erdgesamtsystemanalyse (WhESA)

 
Erdgesamtsystemanalyse (WhESA)
Soziale Dynamiken und Interaktionen zwischen Mensch und Erde sind im Anthropozän zu einer geologischen Kraft auf planetarer Ebene geworden. Golf von Mexiko, USA (c) NASA / Unsplash

Über die Arbeitsgruppe

Um die Dynamik des Erdsystems im Anthropozän zu analysieren, müssen nicht nur die immer komplexer werdenden Prozesse in menschlichen Gesellschaften, ihrer Kulturen, Ökonomien und Technosphäre explizit berücksichtigt werden sondern auch ihre zunehmend komplexer werdenden Wechselwirkungen mit den physikalischen, chemischen und ökologischen Systemen des Planeten. Aktuelle Erdsystemmodelle bilden derzeit jedoch keine dynamischen menschlichen Gesellschaften und ihre Rückkopplungen mit dem biogeophysikalischen Erdsystem ab. Auch aktuelle makroökonomisch integrierte Bewertungsmodelle tun dies nur in begrenztem Umfang.

Aufbauend auf den Grundlagen der Erdsystem- und der komplexen Systemwissenschaft entwickelt die WhESA-Arbeitsgruppe Frameworks, Konzepte, Methoden und Simulationsmodelle, die sich auf die Analyse von Interaktionen zwischen Mensch und Erde, sozialer Dynamik und vernetzten sozial-institutionellen Strukturen konzentrieren, die für verschiedene zukünftige Zustände des Erdsystems im Anthropozän relevant sind.

Im Rahmen der COPAN-Kollaboration arbeitet die WhESA-Arbeitsgruppe eng mit PIK's FutureLab GaNe on Game Theory and Networks of Interacting Agents und mit dem FutureLab ERA-LAB on Earth Resilience in the Anthropocene zusammen.


Forschungsschwerpunkte

  • Entwicklung und Verfeinerung von Frameworks, Konzepten und Methoden zur Analyse der Wechselwirkungen zwischen Mensch und Erde im Anthropozän.
  • Entwicklung von Modellen für Interaktionen und Wechselwirkungen zwischen Mensch und Erde, um die Dynamik des gesamten Erdsystems zu untersuchen, einschließlich biogeophysikalischer, sozio-metabolischer / sozioökonomischer und soziokultureller Prozesse.
  • Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft und politischen Entscheidungsträger hinsichtlich der Beeinflussung des anthropogenen Klimawandels und seiner Auswirkungen auf andere globale Risiken über den Ansatz einer ganzheitlichen Erdsystemanalyse.

Team WhESA