Erdsystemanalyse
Erdsystemanalyse
Ozeane, Atmosphäre und Biosphäre in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft
 

Ozeane, Atmosphäre und Biosphäre in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Wie funktioniert das Erdsystem und welche biophysikalischen Grenzen definieren einen sicheren Rahmen für die menschliche Entwicklung?

Die Forschungsabteilung 1 „Erdsystemanalyse“ (RD1) liefert die Grundlagen für die Erdsystemforschung am PIK. Sie erforscht und modelliert physikalische und biogeochemische Prozesse, die das Erdsystem beeinflussen, und die Auswirkungen menschliche Eingriffe auf das Erdsystem. Die RD1-Forschung orientiert sich dabei an folgenden vier Hauptthemen, die durch Forschung am PIK entwickelt und etabliert wurden:

Übergreifende Themen

  • Kipppunkte. Grundlagenforschung über nichtlineare Erdsystemprozesse und potentielle kritische Schwellen.
  • Planetare Grenzen. Politikrelevante Forschung zur Definition, Quantifizierung und Operationalisierung von planetaren Grenzen und deren Wechselwirkungen.
  • Entwicklungspfade der Erde. Forschung über die Dynamik und Funktionsweise des Erdsystems unter natürlichem und menschlichem Antrieb und die daraus resultierenden lang- und kurzfristigen Entwicklungen.
  • Extremereignisse. Erforschung der dynamischen Mechanismen und die sich verändernde Statistik extremer Wetterereignisse auf einer sich erwärmenden Erde.

Das Erdsystem in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Hierfür werten die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von RD1 historische und Paläoklimadaten für verschiedene Klimazustände aus und entwickeln hieraus Erdsystemmodelle. Sie analysieren aktuelle Beobachtungen und berechnen Szenarien zukünftiger Klima- und Biosphärenveränderungen, um die Rückkopplungen und Wechselwirkungen des Erdsystems besser zu verstehen.

Auswirkungen menschlicher Aktivitäten

Ein wichtiger Forschungsschwerpunkt der Abteilung liegt in der Rolle menschlicher Aktivitäten wie Treibhausgasemissionen und Landnutzung als Hauptursache des Erdsystemwandels und deren Auswirkungen auf Klima, Ozeane, Ökosysteme und die Gesellschaft. Sie liefert somit die naturwissenschaftlichen Grundlagen für die PIK-Forschung zur Steuerung des globalen Gemeinwesens und zur Aufrechterhaltung eines sicheren und gerechten Rahmens für die Menschheit, um eine nachhaltige Entwicklung innerhalb der planetaren Grenzen zu ermöglichen.

Die Forschung in Forschungsabteilung 1 (RD1) wird in sieben Arbeitsgruppen durchgeführt, die jeweils von erfahrenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern geleitet werden.

Wiss. Koordination:

Christine von Bloh
Tel: +49 (0) 331 288 2659

Sekretariat:

Brigitta Krukenberg
Tel: +49 (0) 331 288 2624

Aktuelles

News
Das PIK beim Chaos Communication Congress rC3
Das PIK beim Chaos Communication Congress rC3
Weiterlesen
News
Levke Caesar mit Publikationspreis des Leibniz-Kollegs Potsdam ausgezeichnet
Levke Caesar mit Publikationspreis des Leibniz-Kollegs Potsdam ausgezeichnet
Weiterlesen
Press Release
Eisverlust durch Erwärmung führt zu Erwärmung durch Eisverlust: ein Teufelskreis
Eisverlust durch Erwärmung führt zu Erwärmung durch Eisverlust: ein Teufelskreis
Weiterlesen
Press Release
Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken
Meeresspiegelanstieg: Stabilitäts-Check der Antarktis offenbart enorme Risiken
Weiterlesen
Erdsystemanalyse
Erdsystemanalyse
Weiterlesen
Berliner Konferenz zu Klima und Sicherheit gibt Startschuss für neue Risikoanalyse
Berliner Konferenz zu Klima und Sicherheit gibt Startschuss für neue Risikoanalyse
Weiterlesen
Online Sommerschule Klimawissen des Museums für Naturkunde Berlin
Online Sommerschule Klimawissen des Museums für Naturkunde Berlin
Weiterlesen
 Leibniz im Bundestag: Meet-a-Climate-Scientist
Leibniz im Bundestag: Meet-a-Climate-Scientist
Weiterlesen
Bundesregierung beruft erneut Wolfgang Lucht in Sachverständigenrat
Bundesregierung beruft erneut Wolfgang Lucht in Sachverständigenrat
Weiterlesen
Sachverständigenrat übergibt Umweltgutachten an Bundesregierung
Sachverständigenrat übergibt Umweltgutachten an Bundesregierung
Weiterlesen
Verzögerter Monsun in Zentralindien: neue Frühwarnung
Verzögerter Monsun in Zentralindien: neue Frühwarnung
Weiterlesen
Der Meeresspiegel könnte bis 2100 um mehr als 1 Meter ansteigen: Umfrage unter 100 Expertinnen und Experten
Der Meeresspiegel könnte bis 2100 um mehr als 1 Meter ansteigen: Umfrage unter 100 Expertinnen und Experten
Weiterlesen
Klimadesaster erhöhen das Risiko bewaffneter Konflikte: neue Belege
Klimadesaster erhöhen das Risiko bewaffneter Konflikte: neue Belege
Weiterlesen
„Schule zuhause“: Forschende unterstützen mit Erklär-Videos das Online Lernen
„Schule zuhause“: Forschende unterstützen mit Erklär-Videos das Online Lernen
Weiterlesen
Waldmanagement im 21. Jahrhundert: Expertinnen und Experten treffen sich am PIK
Waldmanagement im 21. Jahrhundert: Expertinnen und Experten treffen sich am PIK
Weiterlesen
Ökumenische Lernreise ans PIK: Klimakrise und kirchliche Handlungsmöglichkeiten
Ökumenische Lernreise ans PIK: Klimakrise und kirchliche Handlungsmöglichkeiten
Weiterlesen
Ricarda Winkelmann bricht auf zur „Expedition Anthropozän“ auf den Chimborazo in Ecuador
Ricarda Winkelmann bricht auf zur „Expedition Anthropozän“ auf den Chimborazo in Ecuador
Weiterlesen
Zwei Grad Ozean-Erwärmung waren in der Erdvergangenheit bereits genug, um die Antarktis zu destabilisieren
Zwei Grad Ozean-Erwärmung waren in der Erdvergangenheit bereits genug, um die Antarktis zu destabilisieren
Weiterlesen
Gesellschaftliche Kippmechanismen können den Durchbruch zur Klimastabilisierung auslösen
Gesellschaftliche Kippmechanismen können den Durchbruch zur Klimastabilisierung auslösen
Weiterlesen
Die Welt ernähren, ohne den Planeten zu schädigen, ist möglich
Die Welt ernähren, ohne den Planeten zu schädigen, ist möglich
Weiterlesen
Buschbrände: "Was jetzt im Südosten Australiens passiert, sprengt alle Rekorde"
Buschbrände: "Was jetzt im Südosten Australiens passiert, sprengt alle Rekorde"
Weiterlesen
Planetare Grenzen: Wechselwirkungen im Erdsystem verstärken menschgemachte Veränderungen
Planetare Grenzen: Wechselwirkungen im Erdsystem verstärken menschgemachte Veränderungen
Weiterlesen
Risiken für Ernten: Globale Hitzewellen könnten mehrere Kornkammern der Welt gleichzeitig treffen
Risiken für Ernten: Globale Hitzewellen könnten mehrere Kornkammern der Welt gleichzeitig treffen
Weiterlesen
 COP25: PIK-Expertise in Madrid
COP25: PIK-Expertise in Madrid
Weiterlesen
 Zehn PIK-Forscher unter den einflussreichsten Wissenschaftlern weltweit: Ranking
Zehn PIK-Forscher unter den einflussreichsten Wissenschaftlern weltweit: Ranking
Weiterlesen
Kipp-Elemente: Zu riskant, um gegen sie zu wetten
Kipp-Elemente: Zu riskant, um gegen sie zu wetten
Weiterlesen
 Frühwarnung: Physiker aus Gießen, Potsdam und Tel Aviv prognostizieren „El Niño“ für 2020
Frühwarnung: Physiker aus Gießen, Potsdam und Tel Aviv prognostizieren „El Niño“ für 2020
Weiterlesen
„Unbequeme Wahrheiten brauchen Freiheit“: Forscherin Winkelmann bei Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit Bundespräsident Steinmeier
„Unbequeme Wahrheiten brauchen Freiheit“: Forscherin Winkelmann bei Allianz der Wissenschaftsorganisationen mit Bundespräsident Steinmeier
Weiterlesen
Leibniz-Doktoranden treffen sich zur Generalversammlung am PIK
Leibniz-Doktoranden treffen sich zur Generalversammlung am PIK
Weiterlesen
Meeresspiegelanstieg: Eiskollaps in Westantarktis könnte durch Beschneien mit Meerwasser verhindert werden
Meeresspiegelanstieg: Eiskollaps in Westantarktis könnte durch Beschneien mit Meerwasser verhindert werden
Weiterlesen