Dr. Barbora Sedova

FutureLab Leiterin
Sedova
 

Abteilung

FutureLab

Lebenslauf

PDF document Full Version — PDF document, 80 KB

Kontakt

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
sedova[at]pik-potsdam.de
P.O. Box 60 12 03
14412 Potsdam

ORCID

Barbora Sedova (co-)leitet das FutureLab - Sicherheit, ethnische Konflikte und Migration am PIK. In ihrer Arbeit analysiert sie Mechanismen und kontextuelle Auswirkungen von klimabezogenen Einflüssen auf menschliche Migration, Ungleichheit und Konfliktrisiken in Ländern des Globalen Südens. Das übergreifende Ziel ihrer Forschung ist es, die Risiken für Frieden und Sicherheit in einem sich verändernden Klima zu minimieren.  Hierzu wendet sie Ansätze aus der Ökonometrie, dem maschinellen Lernen, der geografischen Informationssystemesowie der systematischen Literaturauswertung an.

Barbora promovierte in Volkswirtschaft am Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) und an der Universität Potsdam. Sie hat Forschungsaufenthalte an der Columbia University und der Yale University absolviert. Barbora hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der Universität Tilburg und einen Bachelor-Abschluss in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von der Wirtschaftsuniversität Wien. Sie war außerdem in verschiedenen Forschungs- und Beratungspositionen tätig, unter anderem bei PricewaterhouseCoopers in den Niederlanden, dem Umweltministerium der Slowakischen Republik, dem Deutschen Bundestag und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Begutachtete Publikationen (ausgewählt):

Arbeitspapiere:

In Bearbeitung

  • Climate Displacement, Conflict and Migration Cascades to Europe (mit Jacob Schewe und  Benedikt Mester)
  • Climate Change Impacts on Horizontal Inequality and Conflict (with Michael Oppenheimer)
  • When Does Climate (Im)mobility Cause Conflict? (with Lisa Thalheimer and Michael Oppenheimer)

Policy-Berichte:

Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland

Projektleiterin

Projekt-Titel: Weathering Risk: A Climate and Security Risk and Foresight Assessment

Projektlaufzeit: 2020-2023

Projektpartner: adelphi

 




11/2020 Technische Universität Berlin (Berlin, DE)
Gastvortrag in Economics of Climate Policy, Conflicts and Migration in a Changing Climate

07/2020 Nationalbank der Slowakei (Bratislava, SK)
Dozentin für Economics Summer School, Econometric Methods for Impact Analysis

Universität Potsdam (Potsdam, DE)
2016-2019 Lehrassistenz, Economics of Climate Change
2017 Lehrassistenz, Research Papers in Environmental Economics

09/ 2016 Cusanuswerk (Papenburg, DE)
Dozentin für die Cusanuswerk Sommerakademie, Workshop zum DICE-Modell (auf Deutsch)

Wissenschaftliche Vorträge:

  • 2020 Annual Conference of the European Association of Environmental and Resource Economists (EAERE)
  • 2020 Global Open Series in Environmental Economics (eingeladen)
  • 2019 EAERE (Manchester, UK),
  • 2019 EAERE FEEM VIU summer school (Venedig, IT)
  • 2019 CESifo Summer Institute (Venedig, IT)
  • 2018 Potsdam Research Seminar in Economics (Potsdam, DE)
  • 2018 6th World Congress of Environmental and Resource Economists (Göteborg, SE)
  • 2017 5th PhD Workshop in Empirical Economics (Potsdam, DE)
  • 2017 Impacts World (Potsdam, DE)
  • 2017 EAERE (Athen, GR)
  • 2017 Annual Conference on Development Economics and Policy of German Economic Association (Göttingen, DE)

Stakeholder- und öffentlicher Dialog:

  • 2020 25th Jihlava International Documentary Film Festival
  • 2020 Berlin Climate and Security Conference (BCSC)