M.Sc. Manon Glockmann

Doktorandin
Glockmann
 

Manon Glockmann ist Doktorandin an der Universität Potsdam. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Stadtentwicklung und -wachstum, Modellierung von urbanen Regionen sowie räumlichen Faktoren, die Urbanisierung beeinflussen. In ihrer Arbeit analysiert sie das Wachstum der globalen urbanen Landbedeckung um ein Modell zu entwickeln, welches Umfang und Standort des Städtewachstums in der Zukunft projiziert. Am PIK arbeitete sie am IMPETUS-Projekt, das sich mit der Frage beschäftigte, inwieweit Migration und Urbanisierung durch den Klimawandel beeinflusst werden. Zurzeit arbeitet sie im CURE-Projekt, das sich mit der Resilienz von Städten befasst.

Manon Glockmann hat ihren Master in Stadtökologie an der Technischen Universität Berlin absolviert und schrieb ihre Masterarbeit über den thermischen Komfort der Passagiere im Berliner U-Bahn-Netzwerk. Zuvor schloss sie ihr Bachelorstudium der Geographischen Wissenschaften an der Freien Universität Berlin ab, wo sie sich in ihrer Abschlussarbeit der Erfassung von Dachbegrünung mittels Fernerkundungsmethoden und Geographischen Informationssystemen (GIS) widmete.

Abteilung

Arbeitsgruppe

Kontakt

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
T +49 (0)331 288 2430
Manon.Glockmann[at]pik-potsdam.de
P.O. Box 60 12 03
14412 Potsdam

ORCID

Universitätszugehörigkeit

Universität Potsdam
Institut für Umweltwissenschaften und Geographie
Campus Golm
Karl-Liebknecht-Str. 24-25
14476 Potsdam-Golm

Akademische Ausbildung
2014 - 2018  M. Sc. Stadtökologie an der Technischen Universität Berlin (TU Berlin)
2016                Auslandssemster in Südkorea am KAIST
2010 - 2014  B. Sc. Geographische Wissenschaften an der Freien Universität Berlin (FU Berlin)

Akademische Laufbahn
2017 - 2018  Studentische Mitarbeiterin am Fachgebiet für Landschaftsökonomie der TU Berlin
2015 - 2016  Studentische Mitarbeiterin am Institut für Verkehrsforschung des Deutschen Zentrums für Luft-
                          und Raumfahrt (DLR)
2013                Praktikantin in der Abteilung für Geoinformation (Umweltatlas) der Senatsverwaltung für
                          Stadtentwicklung und Umwelt (heute Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen),
                          Berlin

Glockmann M, Li Y, Lakes T, Kropp JP & Rybski D (2021). Quantitative evidence for leapfrogging in urban growth. Environment and Planning B: Urban Analytics and City Science. https://doi.org/10.1177/2399808321998713.

Li Y, Zhou B, Glockmann M, Kropp JP & Rybski D (2021). Context sensitivity of surface urban heat island at the local and regional scales. Sustainable Cities and Societyhttps://doi.org/10.1016/j.scs.2021.103146.

Rayanov M, Dehnhardt A, Glockmann M, Hartje V, Hirschfeld J, Lindow M, Sagebiel J, Thiele J & Welling M (2018). Bedeutung und Wertschätzung von großen und kleinen Fließgewässern für die Erholungsnutzung. Hydrologie & Wasserbewirtschaftung. https://doi.org/10.5675/HyWa_2018.6 _4.

CURE - Copernicus for Urban Resilience in Europe
IMpeTUs - Climate Change Impacts on Migration and Urbanization