Professor Dr. Gunnar Luderer

Stv. Abteilungsleiter
Luderer
 

Gunnar Luderer leitet die Arbeitsgruppe Energiesysteme am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und ist Lead Scientist für das Integrierte Energie-Ökonomie-Klimamodell REMIND sowie stellvertretender Leiter der Forschungsabteilung 3 - Transformationspfade. Außerdem ist er Professor für Globale Energiesystemanalyse an der Technischen Universität Berlin, sowie stellvertretender Sprecher des Kopernikus-Projekts Ariadne.

Der Fokus seiner Forschung sind nachhaltige Transformationspfade des Energiesystems zur Klimaneutralität auf globaler, regionaler und nationaler Ebene. Er war einer der Hauptautoren der UNEP-Emissions Gap Reports 2013 und 2018 und Mitautor des Fünften Sachstandsberichts, des Sonderberichts über erneuerbare Energiequellen, sowie des Sonderberichts über die Erwärmung um 1,5°C des Weltklimarats (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC).

Er studierte Physik, Wirtschaftswissenschaften und Atmosphärenwissenschaften an der Universität Heidelberg und der Oregon State University. Sein Promotionsstudium absolvierte er am MPI für Chemie in Mainz.

Gunnar Luderer hat mehr als 100 Peer-Review-Publikationen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften veröffentlicht und wurde von der Web of Science Group 2019 und 2020 als einer der weltweit am häufigsten zitierten Forscher ausgezeichnet. Klicken Sie hier für einen ausführlicheren Lebenslauf.

Twitter: @GunnarLuderer

Weitere Informationen finden Sie auf meiner englischsprachigen Webseite.

Abteilung

Arbeitsgruppe

Kontakt

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
T +49 (0)331 288 2671
gunnar.luderer[at]pik-potsdam.de
P.O. Box 60 12 03
14412 Potsdam

Anfragen und Kontakt:

Persönliche Assistentin:

tel. +49 (0)331 288 2476