M.A. Eva Rahner

Wissenschaftsmanagerin
Wissenschaftsmanagement und Direktorenbüro
Rahner
 

Eva Rahner studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Schauspiel und Theaterwissenschaft und schloss 2004 als Magistra Artium (M.A.) ab. Nach einem zweijährigen Theaterengagement im Süden Deutschlands zog Eva als freischaffende Schauspielerin, Moderatorin und Sprecherin nach Berlin. Ab 2006 spielte sie in Theaterstücken quer durch die Republik und arbeitete als bilinguale Moderatorin und Sprecherin u.a. für DAX 30-Unternehmen und die DFL Deutsche Fußball Liga. Neben ihren darstellerischen Tätigkeiten war Eva auch als Koordinatorin im Film- und Fernsehbereich aktiv.

Am PIK fand Eva von 2011-2017 als Persönliche Assistentin des Gründungsdirektors John Schellnhuber - in Elternzeitvertretung auch als Persönliche Referentin - ihren Klimaplatz. 2017 wurde sie als zentrale Projektmanagerin des BMBF-geförderten Projekts BePerfekt Teil der Abteilung Wissenschaftsmanagement & Transfer. Seit August 2020 arbeitet sie im Wissenschaftsmanagement an unterschiedlichen Projekten sowie im Core-Team für die Leibniz-Evaluierung 2021.

Eva setzt seit 2012 Projekte an der Schnittstelle zwischen Klimawissenschaft und Kunst um. So konzipierte und leitete sie im Zuge der Global Sustainability Summer School (GSSS) in Kooperation von PIK, IASS und dem Santa Fe Institute zwei Theaterworkshops mit den Titeln "Commedia dell'arte Meets Extreme Events" (2012) und "ComplexCity: The (Almost) Silent Theatre Show" (2013). Zusammen mit Margret Boysen war sie zudem für zwei Klimakonzerte mit der Staatskapelle Berlin/Stiftung NaturTon im Großen Refraktor (2013 und 2014) verantwortlich.

2012 gründete Eva zusammen mit zwei PIK-KollegInnen den Verein Kunst schafft Wissen e.V. Ihr Pilotprojekt "KlimaKultur macht Schule" (2014) brachte Kunst schafft Wissen eine Nominierung für den ZEIT WISSEN "Mut zur Nachhaltigkeit"-Preis 2015 in der Kategorie "Wissen" ein. Evas Theaterstück "Die kleine Klimaprinzessin" wurde im September und Oktober 2015 vor über 450 Zuschauern (GrundschülerInnen aus Berlin und Brandenburg) erfolgreich auf dem Potsdamer Telegraphenberg aufgeführt. Das Theaterstück kann zum Lesen und Nachspielen kostenlos heruntergeladen werden. Das PIK war an beiden Projekten als einer der Hauptpartner beteiligt.

Im September 2016 komoderierte Eva über zwei Wochen hinweg die Klimaserie "Die Klimaretter - Wer spart, gewinnt" im ARD- and ZDF-Kinderkanal KiKA (hier können alle Folgen online angesehen werden). Der Erfolg der Serie führte zu Wiederholungen auf ZDF (2016, 2020) und KiKA (2017). Ebenfalls 2016 trat Eva in "Checkpoint XXL - Der große CO2-Battle" auf, einer Spiele- und Quizshow, die 2017 mit dem Kinder- und Jugendfernsehpreis "Goldener Spatz" ausgezeichnet wurde.

Kontakt

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
T +49 (0)331 288 2631
eva.rahner[at]pik-potsdam.de
P.O. Box 60 12 03
14412 Potsdam

2020

Rahner, S., Rahner, E. (2020). Zuversicht in Zeiten der Krise. der Freitag, 25/2020.

2017

Sylla, U., Rahner, E., Werp, R., Henn, A. (2017). Analyse des Weiterbildungsbedarfs im Wissens- und Technologietransfer. Wissenschaftsmanagement – Zeitschrift für Innovation, 23, 5, Lemmens, Bonn.

2017

Rahner, E. (2017). Die kleine Klimaprinzessin. BildungsCent, Berlin.