Burundi

Verringerung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Verfügbarkeit von Wasser- und Bodenressourcen
 

Ziel des Vorhabens ist es, Strategien und Instrumente zur Reduzierung der Vulnerabilität der ländlichen Bevölkerung Burundis gegenüber den negativen Auswirkungen des Klimawandels umzusetzen.

Der Beitrag des PIK bezieht sich auf die Entwicklung nationaler Klimaprojektionen und eines hydrologischen Modells für Burundi auf der Basis aktueller regionaler Klimamodelle. Diese dienen als Input für die Vulnerabilitätsanalyse, indem sie Daten bzgl. der Klimawandelexposition Burundis als auch potentieller Veränderungen im Wasserhaushalt des Landes liefern.

Duration

Nov 01, 2013 until Sep 30, 2014

Budget

34.800 €

Funding Agency

GIZ - Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit GmbH

Contact

Stefan Liersch