MSc Keno Riechers

Doktorand
Riechers
 

Keno Riechers studierte Physik an der Universität Hamburg. Nach einer Beschäftigung in der Klima-Politikberatung kehrte er zurück in die Wissenschaft und widmet sich nun der Untersuchung vergangener abrupter Klimaveränderungen, wie sie in paleo-klimatischen Proxy-Zeitreihen zu finden sind. Seine Arbeit ist Teil des Projektes 'Tipping Points in the Earth System' (TIPES) und umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Analyse der zeitlichen Abfolge von Ereignissen während abrupter Klimaveränderungen unter strikter Beachtung der Datierungs- und Messunsicherheiten paleo-klimatischer Datensätze
  • Bewertung konzeptioneller Modelle abrupter Übergänge bei gegeber Datenunsicherheit
  • Testen von Hypothesen anhand von unsicheren Daten
  • Representation von Daten mit Datierungsunsicherheiten auf einer absoluten Zeitachse ermöglichst durch die 'Übersetzung' der Datierungsunsicherheit in Proxy-Wert Unischerheit
  • Entwicklung eines Python Pakets zur analyse vergangener abrupter Klimaveränderungen

Publikationen:

  • Riechers, K., Hueck, K., Luick, N., Lompe, T. & Moritz, H. Detecting Friedel oscillations in ultracold Fermi gases. Eur. Phys. J. D 71, (2017).

Kontakt

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
keno.riechers[at]pik-potsdam.de
P.O. Box 60 12 03
14412 Potsdam