Studentische Hilfskraft mit Bachelor-Abschluss (m/w/d)

 

Leibniz_Logo_DE_200px.pngPIK_Logo.png

Klima braucht Köpfe. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung e.V. (PIK) untersucht wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Fragestellungen. Es ist eine der weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf seinem Gebiet und bietet Natur- und Sozialwissenschaftler*innen aus aller Welt beste Voraussetzungen für exzellente interdisziplinäre Forschung.

Für das Projekt Pilotstudie "Potenziale von Vergesellschaftung für Klimaschutz im Wohnungssektor" sucht das PIK zum 01.03.2023 eine

Studentische Hilfskraft mit Bachelor-Abschluss (m/w/d).
(Stellenausschreibungsnummer: 01-2023 SHK Holmes)

Die Stelle ist befristet auf sechs Monate. Die Vergütung bemisst sich entsprechend der Vorgaben der TdL. Der aktuelle Stundensatz für diese Stelle beträgt 12,37 € (mit Bachelor-Abschluss). Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer Wochenarbeitszeit von 20 Stunden pro Woche (Teilzeit). Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich der Bewilligung durch den Mittelgeber.

Projektbeschreibung:

Ziel der Pilotstudie ist es, das Potenzial der Vergesellschaftung von Wohnraum zur Förderung des sozial-ökologischen Wandels zu evaluieren. Der Fokus liegt auf der Evaluierung der klimapolitischen Hebel der Vergesellschaftung in den drei Bereichen Erhöhung der Sanierungsrate und -tiefe, Optimierung der Bestandsnutzung durch Maßnahmen der Wohnraumsuffizienz und Auflösung des sozialen Konflikts zwischen der Bereitstellung von bezahlbarem Wohnraum und dem Klimaschutz.

Ihre Aufgaben umfassen:

  • Recherche zu folgenden Themenbereichen: Gebäudedaten, Energieverbrauch und Sanierungsstände in Berlin; aktuelle Gesetzeslage zu energetischen Modernisierungen und Auswirkungen dessen; Finanzierung von Klimaschutz im Wohnungssektor; Genossenschaften und Klimaschutz; Geschäftspraktiken der Immobilienkonzerne in Berlin und Deutschland,
  • Mitarbeit bei der Zusammenfassung der Recherche-Ergebnisse in einem wissenschaftlichen Bericht,
  • Mitarbeit bei der Aufbereitung der Ergebnisse für ein nicht-akademisches Publikum.

Sie sind Masterstudent*in und verfügen über:

  • einen Bachelor-Abschluss in Sozialwissenschaften, Stadt- oder Umweltplanung oder ein abgeschlossenes erstes juristisches Staatsexamen (mit Kenntnissen in Miet- und Baurecht),
  • Kenntnisse und großes Interesse in/an (einigen der) oben genannten Themenbereichen.

Wir erwarten von Ihnen:

  • eine selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative,
  • methodisches und systematisches Vorgehen,
  • hohe verbale Kompetenz in Wort und Schrift in deutscher sowie englischer Sprache,
  • Zuverlässigkeit, Engagement und starke Motivation,
  • Teamfähigkeit,
  • organisatorisches Geschick.

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem kreativen und interdisziplinären Team,
  • ein spannendes Umfeld in einem international renommierten Forschungsinstitut mit einem Arbeitsplatz inmitten eines wunderschönen Forschungscampus auf dem historischen Telegrafenberg in Potsdam mit guter Anbindung nach Berlin,
  • die Möglichkeit zeitlich flexibel und mobil (bis zu 40% der Arbeitszeit) zu arbeiten,
  • ein tarifliches Entgelt, tarifliche Leistungen sowie einen Zuschuss zum Jobticket.

Das PIK legt Wert auf Chancengleichheit und Vielfalt, daher begrüßen wir Bewerbungen ohne Foto. Alle qualifizierten Bewerberinnen und Bewerber werden bei der Einstellung berücksichtigt, unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, nationaler Herkunft, Behinderung, Betreuungspflichten oder Alter. Das PIK strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in der Wissenschaft an und fordert daher Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleicher Eignung werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Das PIK unterstützt die Rückkehr aus der Elternzeit.

Bitte bewerben Sie sich bis zum 07.02.2023 direkt über unser Bewerbungsformular.
Das Ausschreibungsverfahren bleibt offen bis die Stelle erfolgreich besetzt ist.

Haben Sie einen internationalen Studienabschluss, so fügen Sie Ihrer Bewerbung bitte auch eine Zeugnisbewertung der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) bei. Sollten Sie noch keine Zeugnisbewertung haben, so müssten Sie diese bei erfolgreicher Bewerbung beantragen. Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Internetseite https://www.kmk.org/zab/zeugnisbewertung.html.

Für weitere inhaltliche Informationen oder Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Herr Dr. Peter-Paul Pichler unter der Email-Adresse pichler@pik-potsdam.de gern zur Verfügung.

 Total E-Quality

Logo Charta der Vielfalt