Standing up for a Sustainable World - Ein neues Buch, herausgegeben von Johan Rockström, erforscht Widerstand gegen systemische Naturzerstörung

 
11.12.2020 - Das natürliche Kapital unserer Welt – Biodiversität, Luft, Wasser, Boden und Klima – ist unter Beschuss. Ungehemmtes Wirtschaftswachstum und individuelle Geschäftsinteressen haben nicht zu einer Gesellschaft geführt, die allen zugutekommt, sondern drohen, dem Planeten irreversible Schäden zuzufügen. Doch es gibt Wege in eine bessere Zukunft. In einem neuen Buch, herausgegeben von Claude Henry (Professor für nachhaltige Entwicklung an der Sciences Po), Johan Rockström (Direktor, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) und Nicholas Stern (Professor für Wirtschaft und Regierung und Vorsitzender des Grantham Research Institute an der London School of Economics), stellen über 60 Denker aus verschiedenen Disziplinen neue Ansätze vor, um den Lebensstandard zu erhöhen und die Armut in der Welt zu bekämpfen – und gleichzeitig eine sicherere und attraktivere Umwelt zu schaffen.
Standing up for a Sustainable World - Ein neues Buch, herausgegeben von Johan Rockström, erforscht Widerstand gegen systemische Naturzerstörung

Mit Beiträgen von u.a. Michael E. Mann (Earth System Science Center Director an der Penn State), Luisa Neubauer (Ko-Organisatorin, Fridays for Future), Bill McKibben (Mitbegründer, 350. org), Susan Clayton (Whitmore-Williams-Professorin für Psychologie am College of Wooster in Ohio) und Ma Jun (Vorsitzender des Green Finance Committee der China Society for Finance and Banking) porträtiert Standing up for a Sustainable World Aktivisten, Wissenschaftlerinnen und Visionäre, die mehr tun, als die Destabilisierung unseres Planeten lediglich beschreiben – sondern aktiv Widerstand leisten.

Das Buch, das über Open Access kostenlos erhältlich ist, gibt denjenigen eine Stimme, die im Kampf um die „Rettung des Planeten, wie wir ihn kennen“, wie die Herausgeber in ihrem Vorwort betonen, an vorderster Front stehen. Sie sind „Verteidiger“, Organisatorinnen und Community Leader, die sich aktiv gegen rücksichtslose Sonderinteressen wehren, die von der Ausbeutung natürlicher Ressourcen profitieren; „Ankläger“, junge Anwältinnen, die Regierungen und Unternehmen auf der ganzen Welt verklagen, weil sie es versäumt haben, die Umwelt zu schützen; „Entrepreneure“, die Wege gefunden haben, die Gemeingüter gewinnbringend zu bewirtschaften, ohne sie zu auszubeuten; „Investoren“, die darauf bedacht sind, Portfolios weg von einem hohen CO2-Fußabdruck umzuschichten; und „Kommunikatoren“, die darauf spezialisiert sind, wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse öffentlichkeitswirksam greifbar machen und sie in konkrete Handlungsaufforderungen übersetzen. Da die Zukunft unseres Planeten in Gefahr ist, wirft Standing up for a Sustainable World ein Schlaglicht auf diejenigen, die das derzeitige Ungleichgewicht des Planeten zu Gunsten menschlichen Wohlbefindens, Sicherheit und Menschenwürde korrigieren wollen.

Freier Zugang zum gesamten Buch (open access):

Claude Henry, Johan Rockström, Nicholas Stern 2020: Standing up for a Sustainable World. Cheltenham/Northampton: Edward Elgar Publishing.

Kontakt für weitere Informationen:

PIK Pressebüro
Tel: +49 331 288 25 07
E-Mail: presse@pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Klima
www.pik-potsdam.de