Global und regional gerechte Klimapolitik? Podiumsdiskussion und Konferenz

mit PIK-Direktor Ottmar Edenhofer
 
Wann 03.06.2022
von 13:00 bis 23:59
Wo Wirtschaftsuniversität Wien (Gebäude LC, Festsaal 2, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien)
Termin übernehmen vCal
iCal

Wie funktioniert eine global und regional gerechte Klimapolitik? Darüber diskutiert WIFO-Direktor und WU-Professor Gabriel Felbermayr am 3. Juni 2022 um 13:00 Uhr mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, Eugénia Da Conceição-Heldt (TU München) und Ottmar Edenhofer (TU Berlin, MCC, PIK). Geleitet wird die Diskussion von ORF-Moderator Marcus Wadsak.

Die Podiumsdiskussion findet am Campus der Wirtschaftsuniversität Wien (Gebäude LC, Festsaal 2, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien) im Rahmen des Projektes "The Role of Structural Change and Distributional Effects" (ROCHADE) statt. Wirtschaftsuniversität Wien und WIFO sind lokale Partner. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung der Bundesrepublik Deutschland sowie die Österreichische Nationalbank sponsern die Veranstaltung.

Im Vorfeld der Podiumsdiskussion findet eine englischsprachige, wissenschaftliche ROCHADE-Konferenz statt. Verhindert eine ehrgeizige Klimapolitik wirtschaftliche Entwicklung? Belasten steigende CO2-Preise vor allem arme Haushalte im globalen Süden? Diese Fragen werden mit führenden internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutiert, die zu Entwicklungs- und Verteilungsauswirkungen von Klimapolitik und der Transformation des globalen Energiesystems forschen.

Zum Programm: https://www.wu.ac.at/fileadmin/wu/d/economics/Department_of_Economics/Events/22-103_Klimapolitik-WIFO-Plakat-A0_v2.pdf

Weitere Informationen über diesen Termin…