Wissenschaft in der Berliner U-Bahn

 
09.11.2018 – Wo kann man mit Wissenschaftlern einfach ins Gespräch kommen? Eine Möglichkeit bot die Aktion „Mind the Lab - Wissenschaft in der Berliner U-Bahn“, an der verschiedene Forschungsinstitute mit freundlicher Unterstützung der BVG teilnahmen. Ziel dieses Events im Rahmen der Berlin Science Week war es, möglichst vielen Menschen konkrete Wissenschaft näherzubringen, dazu gab es Infostände mit Experten an verschiedenen Berliner U-Bahnhöfen. Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung präsentierte sich am U-Bahnhof Möckernbrücke und informierte unter anderem über Methoden, wie aus Klima-Archiven wie Tropfsteinen Daten für die Klimamodelle der Zukunft gewonnen werden.
Wissenschaft in der Berliner U-Bahn
Höhlenforscher in der U-Bahn (Foto: PIK)

Die Besucher hatten die Möglichkeit, etwas über die Entwicklung des Klimas der letzten Jahrtausende zu erfahren, konnten über die Analyse von Tropfsteinen lernen, sich an Rechnern auf eine Zeitreise durch die Jahrtausende machen und virtuell mit auf Höhlenexpedition gehen. Dazu standen Experten bereit, um Fragen zu beantworten und auch über die Höhlenforschung hinaus über die Methoden und Erkenntnisse der Klimawissenschaft zu informieren. Das Feedback war durchgehend positiv und sicher konnte so mancher Besucher von der Notwendigkeit des Klimaschutzes überzeugt werden.

Link zur Webseite von Mind the Lab: berlin.mindthelab.org/

Link zum Forschungsprojekt Quest, das sich mit Klimarekonstruktionen in Höhlen beschäftigt: http://quest.pik-potsdam.de/