Top 1% der meistzitierten Forschenden weltweit: Erfolg für PIK in Rangliste

 
15.11.2021 - Das fünfte Jahr in Folge sind Forschende des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) unter den Top 1 Prozent der wissenschaftlich einflussreichsten Autorinnen und Autoren weltweit. Das vielbeachtete „Highly Cited“-Ranking wird einmal jährlich von der Wissenschaftsplattform Web of Science von Clarivate Analytics veröffentlicht. Gewertet wird die Häufigkeit, mit der Forschende in anderen Arbeiten zitiert werden – einer der wichtigsten Indikatoren für wissenschaftliche Relevanz. Aufgeführt werden wie schon im vergangenen Jahr zwölf Forschende des PIK, darunter auch die Direktoren des Instituts sowie Expertinnen und Experten aus allen Forschungsabteilungen des Instituts.
Top 1% der meistzitierten Forschenden weltweit: Erfolg für PIK in Rangliste

Das Ranking umfasst alle Fachrichtungen. Das PIK als transdisziplinär arbeitendes Institut ist mit Forschenden sowohl der Naturwissenschaften als auch der Sozialwissenschaften vertreten, von denen die meisten der Kategorie „Fachübergreifende Wissenschaft“ zugeordnet werden. Dies ist eine bemerkenswert Bestätigung der hohen wissenschaftlichen Anerkennung der Arbeit über Fächergrenzen hinweg.

Die Forschenden, die es unter die Top 1 % des Rankings geschafft haben (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Jonathan Donges, Forschungsabteilung "Erdsystemanalyse"
  • Ottmar Edenhofer, Direktor und Chef-Ökonom
  • Katja Frieler, Ko-Leiterin der Forschungsabteilung "Transformationspfade"
  • Dieter Gerten, Arbeitsgruppenleiter für Erdsystemmodelle, Forschungsabteilung  „Erdsystemanalyse“
  • Elmar Kriegler, Ko-Leiter der Forschungsabteilung „Transformationspfade“
  • Jürgen Kurths, ehemaliger Ko-Leiter der Forschungsabteilung „Komplexitätsforschung“
  • Gunnar Luderer, Leiter der Arbeitsgruppe Energiesysteme in der Forschungsabteilung „Transformationspfade“
  • Christoph Müller, Leiter der Arbeitsgruppe „Landnutzung und Resilienz“ in der Forschungsabteilung „Klimaresilienz“
  • Alexander Popp, Leiter der Arbeitsgruppe „Landnutzungsmanagement“ in der Forschungsabteilung „Transformationspfade“
  • Stefan Rahmstorf, Ko-Leiter der Forschungsabteilung „Erdsystemanalyse“
  • Johan Rockström, Direktor und Nachhaltigkeitsforscher
  • Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus

Nach Angaben von Clarivate stützt sich die Liste der Highly Cited Researchers 2022 sowohl auf quantitative als auch auf qualitative Analysen, um Personen aus der ganzen Welt zu ermitteln, die einen bedeutenden und weitreichenden Einfluss auf ihr(e) Forschungsgebiet(e) ausgeübt haben. Die vorläufige Liste der Highly Cited Researchers besteht aus den am häufigsten zitierten Arbeiten, die in den letzten zehn Jahren im Web of Science-Zitierindex zu den ersten 1 % nach Fachgebiet und Publikationsjahr gehörten.  Nach Ländern aufgeschlüsselt stammt die größte Zahl der hoch zitierten Wissenschaftler aus den USA, gefolgt von China und dem Vereinigten Königreich. Deutschland steht an vierter Stelle.

Kontakt

PIK Kommunikations-Team
Telefon: 0331 288-2507
E-Mail: Presse@PIK-Potsdam.de