PIK etabliert sich in der Rangliste der weltbesten Klima-Denkfabriken

 
01.02.2021 - Das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) gehörte auch im Jahr 2020 zu den einflussreichsten Think Tanks im Bereich Umweltpolitik. Das zeigt der diesjährige von der University of Pennsylvania veröffentlichte „Global Go To Think Tank Index Report“. Das Ranking berücksichtigt mehr als 6.500 Einrichtungen weltweit.
PIK etabliert sich in der Rangliste der weltbesten Klima-Denkfabriken
Zum zwölften Mal in Folge wird das PIK zu den weltweit einflussreichsten Think Tanks gezählt.

Zum zwölften Mal in Folge gehört das PIK damit zu den in seinem Feld weltweit führenden Denkfabriken – und dies, obwohl es eigentlich ein Forschungs-Institut ist mit einem Fokus auf wissenschaftlichen Veröffentlichungen. Als weltweite Nummer 3 in der Kategorie “Top Environment Policy Think Tank“ positionierte sich das PIK direkt hinter dem Stockholm Environment Institute (SEI) und dem Ecologic Institute – noch vor hoch renommierten Einrichtungen wie der Brookings Institution in Washington D.C. oder dem Chatham House in London.

Zudem konnte das PIK auch seine Position in den Rankings der Denkfabriken mit dem meisten Einfluss auf die Politikgestaltung, den „Top Think Tanks Worldwide“, den „Top Energy and Resource Policy Think Tanks“ und den „Best Government Affiliated Think Tanks“ verbessern, bzw. halten. In der Rangliste der wichtigsten Denkfabriken in Westeuropa kletterte das PIK im Vergleich zum Vorjahr sogar um 37 Positionen, von Rang 92 auf 55.

Das jährliche Ranking wird seit 2008 herausgegeben und basiert auf internationalen Umfragen unter mehr als 7.500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern, öffentlichen und privaten Einrichtungen, politischen Entscheidungsträgern und -trägerinnen sowie Journalistinnen und Journalisten aus aller Welt.

Kontakt für weitere Informationen:

PIK Pressebüro
Tel.: +49 331 288 25 07
E-Mail: presse@pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Klima
www.pik-potsdam.de