Die Vereinten Nationen: Die Menschheit und den Planeten beschützen

 
09/25/2020 - Die Vereinten Nationen feiern ihr 75-jähriges Bestehen mit einer bedeutenden Woche der 75. Generalversammlung und eröffneten diese am Montag mit einem ganztägigen, hochkarätigen Treffen unter dem Motto "The Future We Want, the UN We Need" ("Die Zukunft, die wir wollen - Die UN, die wir brauchen"). Global Governance ist dabei ein Schlüsselthema, und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) - namentlich PIK Direktor Johan Rockström - hat sich dazu auf mehreren Ebenen engagiert. Rockström nahm via Video an einer Veranstaltung der Staatschefs "Protect People and Planet" am 28. September teil.
Die Vereinten Nationen: Die Menschheit und den Planeten beschützen
United Nations Plaza in New York City (Foto: the blowup/Unsplash)

PIK-Direktor Johan Rockström trug am Montag zu einer Sitzung "Why Global Climate Governance Matters for Business: the Paris Agreement and Beyond" für die Climate Governance Commission bei. Am 28. September 2020 werden die Staats- und Regierungschefs ein gemeinsames Versprechen für die Natur präsentieren, den 'pledge for nature'. Dieses Verprechen vereint kollektive Ambitionen und dringende Maßnahmen von mehreren Interessengruppen auf dem ersten UN-Gipfel zum Thema "Biologische Vielfalt". Die Veranstaltung mit einer Videobotschaft von Johan Rockström wird Teil des Nature for Life Hub sein und per Livestream übertragen werden.

Abgesehen von der derzeitigen Beteiligung an den Aktivitäten der UN75 beschäftigt sich die PIK-Forschung natürlich schon seit geraumer Zeit mit diesen Fragen, z.B. durch Projekte wie Shape, in denen die Wechselwirkungen zwischen den Optionen zur Abschwächung des Klimawandels und der erweiterten Agenda der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung untersucht werden.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Pressestelle
E-Mail: presse@pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Klima
www.pik-potsdam.de