Home Page Stefan Rahmstorf
Buchtipp: Wie bedroht sind die Ozeane?  


Rahmstorf

Contact

Publications

Lectures

Movies

Photo Album

What`s popular

CV

Humor



Weblogs:

realclimate
KlimaLounge


Books: (click on image)












visitors
since 5 Jan 2009

 

(Erschienen im Juni 2007)

"Ich habe schon einiges über Meere gelesen, aber so gut war es noch nie zusammengefasst wie in diesem Buch."

 (Johannes Kaiser, Deutschlandradio Kultur, 28.8.2007)

Interview: zu diesem Buch und IPCC (bild der wissenschaft)

S. Rahmstorf/K. Richardson:
Wie bedroht sind die Ozeane?
2007. 280S., 9,95 Euro
ISBN 978-3-596-17277-1
Fischer Taschenbuch



Inhalt:

1. Die Meere und das Weltklima
2. Das Leben in den Ozeanen
3. Die globalen Stoffkreisläufe
4. Die Meere im Klimawandel
5. Der Wandel der Stoffkreisläufe
6. Der Wandel des Meereslebens
7. Das Meer als Mülleimer
8. Andere Nutzungsformen
9. Zukunftsvisionen

Buch bestellen

 

Pressestimmen

"Die vielfältigen, ineinandergreifenden Zusammenhänge, wie Nahrungsketten und Stoffkreisläufe oder die Veränderungen der Meeresströme, die das Leben im Ozean prägen, werden plastisch, gut verständlich und anhand aktueller Forschungsergebnisse erklärt. Ein Muss für jeden, der über die Hintergründe der aktuellen Umwelt- und Klimaproblematik Bescheid wissen will."
Buchempfehlung auf ZDF.de, November 2008

"Es ist den Autoren gelungen, die komplexen Vorgänge des Systems Ozean so allgemeinverständlich zu beschreiben, dass das Buch einem breiten Leserkreis empfohlen werden kann. [...] Ein sehr lehrreiches und angenehm zu lesendes Buch!"
Lorenz Magaard, Mitteilungen der Deutschen Gesellschaft für Meeresforschung, Januar 2008

"Das Buch kann man als eindringliche Aufforderung verstehen, vorsichtiger mit den Ozeanen umzugehen. Stefan Rahmstorf und Katherine Richardson versuchen auch nicht mit Horrormeldungen Panik zu verbreiten, sondern aufzuklären. So haben sie zugleich ein phantastisches Nachschlagewerk zu eigentlich allen Aspekten des Meereslebens vorgelegt. Es gibt kein Thema, zu dem die beiden Autoren nicht Stellung beziehen, Fakten liefern. Und sie machen Mut."
Johannes Kaiser, Deutschlandradio Kultur, 28.8.2007


 


   
       
 
  © PIK/S.R.