Home Page Stefan Rahmstorf
Buchtipp: Der Klimawandel  


Rahmstorf

Contact

Publications

Lectures

Movies

Photo Album

What`s popular

CV

Humor



Weblogs:

realclimate
KlimaLounge


Books: (click on image)












visitors
since 5 Jan 2009

 

(Erschienen im März 2006 - 7. völlig überarbeitete Auflage im März 2012)

 

S. Rahmstorf/H. J. Schellnhuber:
Der Klimawandel – Diagnose, Prognose, Therapie
2006. 144 S., 7,90 Euro
ISBN 3-406-50866-9
C.H. Beck, München



Inhalt:

1. Aus der Klimageschichte lernen
2. Die globale Erwärmung
3. Die Folgen des Klimawandels
4. Klimawandel in der öffentlichen Diskussion
5. Die Lösung des Klimaproblems

Buch bestellen

"... für interessierte Nicht-Fachleute das beste Buch derzeit auf dem Markt."
    (Jürgen Päger)

Platz 5 der Bestenliste Sachbuch der Süddeutschen Zeitung (Dezember 2006)
Jahrelang Amazon-Topseller zum Thema Meteorologie

Auch auf koreanisch, vietnamesisch, russisch und arabisch erschienen.

Stefan Rahmstorf Klimawandel Korea Stefan Rahmstorf Klimawandel Vietnam   Und als Hörbuch:

 

Pressestimmen

"Kleines Büchlein, in dem aber alles steht, was man als eiliger Leser zum wissenschaftlichen (und politischen) Problem Klimawandel wissen muss. Zwei deutsche Koryphäen schreiben so, dass es jeder versteht."
Bernhard Pötter, Tatort Klimawandel, oekom Verlag 2008

"Was die Lektüre so angenehm wie ergiebig macht: Hier wird der Klimawandel weder hoch dramatisiert noch heruntergespielt."
Tim Frohschütz, Die Gazette, Nr. 16/Winter 2007/2008

"Ein Bändchen, das vor allem durch seine Kompaktheit besticht."
Wolfgang Pomrehn, konkret literatur, Nr. 32

"Wer in der Klimadebatte mitreden will, kommt um dieses Buch nicht herum."
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17. Juni 2007

Inhaltlich ist das Werk auch für Laien gut verständlich, ohne in weiten Teilen zu sehr zu simplifizieren, und vor allem ist es spannend geschrieben. Man legt es nicht so schnell wieder aus der Hand, wenn man einmal angefangen hat, darin zu lesen.
D. Uhl, Zentralblatt für Geologie und Paläontologie, Heft 1/2 2007

"Die beiden renommierten Forscher des Potsdam-Instituts fassen für den Laien verständlich zusammen, wie man von der Rekonstruktion der Klimageschichte zur Diagnose der vom Menschen verursachten Erderwärmung kommt, welche Folgen zu erwarten sind und welche Gegenmaßnahmen ergriffen werden können/sollen/müssen."
Ferdinand Knauss, Handelsblatt, 4. Mai 2007

"Klug und gleichzeitig auch für Laien verständlich erzählen Schellnhuber und Rahmstorf die Geschichte des Klimas."
neue Energie, 6. März 2007

"Ein sehr gehaltvolles Büchlein, das gut und solide informiert und so einen eindrucksvollen Beleg für seriöse (deutsche) Forschungsarbeit liefert."
Kölner Stadtanzeiger, 26. Januar 2007

"Das ergibt die einzigartige Qualität dieses Buches: Man befindet sich bei der Lektüre im Rücken der üblichen (zersplitterten) Wissenschaft. Es ist für Laien verständlich, ohne ein 'populärwissenschaftliches' Buch zu sein."
Hans-Jochen Luhmann, Süddeutsche Zeitung, 18./19. November 2006

"Komplexe wissenschaftliche Prozesse werden eingängig erklärt, um zentrale geografische und politische Veränderungen zu begreifen."
Sabrina Würth, Rheinischer Merkur, 16. November 2006

"Die Potsdamer Physiker Rahmstorf und Schellnhuber skizzieren knapp und präzise die Klimageschichte der Erde und die globale Erwärmung sowie ihre Folgen. Das schmale Bändchen in der Reihe C.H. Beck Wissen ist Jedem zu empfehlen, der schnell und punktgenau Informationen zu den wichtigsten Zusammenhängen des Klimawandels erhalten möchte."
Anselm Tiggemann, sehepunkte 6 (2006), 15. Oktober 2006

"Alles, was man über das Treibhaus Erde wissen muss, erfährt man leicht verständlich in Stefan Rahmstorfs und Hans Joachim Schellnhubers neuem Buch Der Klimawandel. (...) 144 Seiten kurz, leicht zu lesen und daher auch besonders lesenswert."
Bernhard Pötter, tageszeitung, 2. September 2006

"Nun also ist es da: das kompakte, interdisziplinäre und zugleich verständliche Werk über den Klimawandel, die größte zu erwartende globale Umweltveränderung dieses Jahrhunderts. Geschrieben von zwei der kompetentesten Fachleute der Republik."
Udo E. Simonis, Universitas, 61. Jg, Juli 2006

"Auf knapp 150 gut leserlichen Seiten geben Stefan Rahmstorf und Hans-Joachim Schellnhuber Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Klimawandel. Der Stil ist – wie es sich für Wissenschaftler gehört – erfrischend nüchtern und sachlich. (...) Bleibt zu hoffen, dass dieses hervorragende Buch eine möglichst weite Verbreitung findet – ganz besonders unter denen, die über den Klimaschutz politisch entscheiden."
BUNDmagazin Heft 3/2006

"Endlich gibt es ein kompaktes und verständliches Buch zum Klimawandel. (…) Das Buch könnte und sollte ein Standardwerk zum Klimawandel werden."
Dagmar Dehmer, Der Tagesspiegel, 19. Juni 2006

"Den beiden renommierten Wissenschaftlern vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung ist ein Sachbuch im besten Sinne des Wortes gelungen: Fernab der heutzutage in der politischen Debatte so beliebten Hysterie analysieren Rahmstorf und Schellnhuber nüchtern und vor allem weithin allgemeinverständlich die Zusammenhänge."
Karl-Otto Sattler, Das Parlament, 19. Juni 2006

"Der Klimawandel ist mit Fakten gespickt und doch leicht verständlich und spannend zu lesen. Die Darstellung der Klimapolitik und zentraler Streitpunkte ist übersichtlich und auch als schnelles Nachschlagewerk geeignet."
Rainer Grießhammer, Frankfurter Rundschau, 7.6.2006

"Der Klimawandel, erklärt von zwei seiner schärfsten Beobachter."
Tobias Hürter, ZEIT Wissen, Juni 2006

"Stefan Rahmstorf und Hans-Joachim Schellnhuber haben ein Buch geschrieben, das einen hervorragenden Überblick über Erforschung, Folgen und Lösungsmöglichkeiten des Klimaproblems gibt."
Oliver Rehlinger, RBB-Inforadio, "Futur II", 8. April 2006, 13:45 Uhr und 21:45 Uhr


"Ein leicht verständliches Fachbuch zum Thema Klimawandel"
Rolf H. Latusseck, Welt am Sonntag, 26. März 2006

"Viele ihrer Aussagen und Analysen zum Klimawandel sind bekannt - doch man hat sie selten so kompakt, übersichtlich und kompetent auf so wenig Raum zusammengefasst gefunden."
Susanne Billig, Deutschlandradio Kultur, 23. März 2006

 


   
       
 
  © PIK/S.R.