Theorie der globalen Meeresströmungen

 

Grafik: Thermohaline Ozeanzirkulation - mehr Info dazu hier

Aktuelle Infos: Die Vorlesung beginnt ab 31. Mai immer um 16:00 Uhr!

Vorlesung Uni Potsdam, SS 2016
Master of Science Physik
Vertiefungsgebiet Klimaphysik

Termin: Dienstags 14.15 - 15.45 Uhr, Raum 2.28.0.104
Übungen:
Dienstags 16.15 - 17.00 Uhr, Raum 2.28.0.104

Leistungsnachweise: Testatgespräch

Inhalt: Mehr als zwei Drittel der Erde sind mit Ozeanen bedeckt. Die Vorlesung behandelt die Theorie der globalen Meeresströmungen.
Dabei werden die physikalischen Grundlagen behandelt, ausgehend von den Antriebskräften und der Navier-Stokes-Gleichung. Durch verschiedene Näherungen können auch analytisch ohne komplizierte Modellrechnungen die wesentlichen Strukturen der Ozeanzirkulation verstanden werden. Die Vorlesung soll zeigen, wie Methoden der theoretischen Physik zum Verständnis der Lebensumwelt unseres Planeten angewandt werden können. Sie richtet sich an Physiker und an physikalisch Interessierte aus verwandten Fächern und bildet einen Pflichtbaustein des neuen Wahlpflichtfachs Klimaphysik.

Gliederung:
1. Einleitung: Die Ozeane
2. Grundgleichungen
3. Randbedingungen an der Meeresoberfläche
4. Geostrophische Strömungen
5. Planetare Grenzschichten
6. Barotrope Zirkulation
7. Barokline Strömungen
8. Allgemeine Zirkulation eines baroklinen Ozeans mit Bodentopographie
9. Vorticity

Literatur: George Mellor, Introduction to Physical Oceanography
(Mehrere Exemplare finden sich im Semesterapparat zur Vorlesung)

Zum Download: Grafiken zur Einführungsvorlesung (n.b.: nur in der englischen Version der Site)

Weblinks:
Anderes Buch, aber gleicher Titel (dafür open source): Introduction to Physical Oceanography
 

 



      
Weblogs:

realclimate
KlimaLounge


Books: (click on image)












visitors
since 5 Jan 2009

 


         
 
  © PIK/S.R.