Sie sind hier: Startseite Services Wissens- und Technologietransfer

Metall-Rad-Konzept (Photo: Thinkstock)

Wissens- und Technologietransfer

Bereits seit seiner Gründung sind die wissenschaftliche Politikberatung und die kontinuierliche Kommunikation des generierten Wissens in die Gesellschaft eine zentrale Aufgabe und gleichzeitig ein wichtiges Anliegen des PIK. Seit einigen Jahren werden die Forschungsergebnisse durch vielfältige Transferaktivitäten zunehmend auch der Wirtschaft zur Verfügung gestellt. Dadurch leistet das PIK einen wichtigen Beitrag zu Innovation und nachhaltiger Entwicklung.

Der Wissens- und Technologietransfer (WTT) erfolgt zum einen im Rahmen zahlreicher Projekte, die durch das BMBF, die EU oder Climate-KIC, dessen deutsche Niederlassung durch das PIK mitgegründet wurde, gefördert werden. Zum anderen führt das PIK anwendungsbezogene Forschung, Assessments und Beratung direkt im Auftrag von Unternehmen durch.    

Namhafte Partner bzw. Auftraggeber sind u. a. die Munich Re, der Gesamt­­verband der Deutschen Versicherungs­wirtschaft, die Deutsche Bahn AG, die Deutsche Telekom Technik GmbH oder das Schweizer FinTech-Start-up Carbon Delta.

Der WTT-Bereich versteht sich als Bindeglied zwischen den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des PIK und der Wirtschaft. Er unterstützt auf der einen Seite Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Beantragung und Durchführung von Transferprojekten oder der Umsetzung eines Ausgründungsvorhabens. Auf der anderen Seite ist er der zentrale Ansprechpartner für Anfragen aus Wirtschaft und Industrie nach Know-how, Daten oder Dienstleistungen des PIK. Er stellt den Kontakt zu den richtigen Ansprechpartnern her und koordiniert das weitere Vorgehen.   

Artikelaktionen

Contact

Kontakt:
Jörg Strompen
Telefon: 0331 288 2434
E-Mail: Joerg.Strompen@pik-potsdam.de

Jörg Strompen