Sie sind hier: Startseite Services Infothek Telegraphenberg Forschungsneubau Eckdaten

Eckdaten zum Bau

Standort

Der Albert Einstein Wissenschaftspark aus der Vogelperspektive - Foto: Lutz Hannemann, ca. 2002' Der rote Pfeil markiert den ungefähren Standort des Neubaus

Der Albert Einstein Wissenschaftspark aus der Vogelperspektive

Foto: Lutz Hannemann, ca. 2002

Der rote Pfeil markiert den ungefähren Standort des Neubaus

Übersichtsplan

 

Der geplante Standort befindet sich im unter Denkmalschutz stehenden Ensemble der historischen Sternwarte auf dem Telegrafenberg in der Nähe des bereits bestehenden Institutsgebäudes. In unmittelbarer Nachbarschaft des vorgesehenen Baufeldes befinden sich mit dem Einsteinturm von Erich Mendelsohn und dem großen Refraktor zwei baugeschichtlich außerordentlich bedeutende Bauten.

Vor diesem Hintergrund wurde ein Gebäude entworfen, das vom Gelände der Sternwarte aus geblickt weitestgehend unsichtbar bleibt. Der Neubau zieht sich komplett  in den Waldbereich zurück, so dass das Gleichgewicht und die Achsbeziehungen der historischen Bauten durch das neu hinzugefügte Bauvolumen nicht beeinträchtigt werden.

Bau

Querschnitt des Neubaus

Der Neubau besteht im Wesentlichen aus vier Etagen mit Büroräumen für Forscher des PIK sowie einem Rechenzentrum im Untergeschoss.

Der Neubau wird eine Höhe von etwa 17 Metern inklusive der technischen Aufbauten haben. Die Gesamtfläche beträgt rund 6.900m², die reine Nutzfläche ca.3.300m².

Der Baubeginn war im März 2012, die Grundsteinlegung fand am 20. Juni und das  Richtfest am 13. August 2013 statt..

 

Mehr ...

Artikelaktionen