You are here: Home Research Transdisciplinary Concepts & Methods Research Research Areas Governance and Policy One Tonne Society

Onlinebefragung zum Projekt "One Tonne Society"

Das Forschungsprojekt "One Tonne Society", gefördert mit Mitteln der EU als Pathfinder Projekt des Climate KIC e. V., beschäftigt sich mit der Frage, wie weit es Privathaushalten möglich ist, ihren Energieverbrauch und CO2-Fußabdruck mit existierenden Infrastrukturen, Produkten und Dienstleistungen deutlich zu reduzieren. Dafür plant das Projekt ein Experiment, in welcher der persönliche CO2 - Fußabdruck von 100 Haushalten in den Lebensbereichen Wohnen, Mobilität und privater Konsum gemonitort wird. Durch zeitnahes Feedback, weiterführenden Informationen und Angebote zu klimafreundlicheren Produkten wird den Haushalten die Möglichkeit geboten, ihren CO2-Fußabdruck deutlich zu mindern.

In „One Tonne Society“ arbeiten ForscherInnen des Potsdam-Instituts (Dr. habil. Fritz Reusswig) zusammen mit WissenschaftlerInnen der Chalmers Universität (Dr. Fredrik Hedenus) und der Stadt Bologna (Urban Center Bologna).

Ein Teil des Projektes ist es, das Interesse von Privathaushalten an der geplanten Feldstudie und den damit verbundenen Themen zu eruieren.

Zu diesem Zweck haben wir einen kurzen Onlinefragebogen erstellt. Wir würden uns freuen, wenn Sie sich Zeit nehmen, um uns bei unserer Forschung zu unterstützen.

Hier geht es zur Onlinebefragung von One Tonne Society.

Weitere Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie unter http://www.climate-kic.org/projects/one-tonne-society/

Bei Fragen zur Umfrage wenden Sie sich bitte an Vera Peters (vera.peters[at]pik-potsdam.de).

Document Actions