Sie sind hier: Startseite PIK Members Hans Joachim Schellnhuber Direktor

Direktor

 

Professor Hans Joachim Schellnhuber CBE

Portrait 2007, Source: DBU

 

 



Kurzbiographie
(Stand: März 2011)


Geboren 1950 in Ortenburg (Deutschland). Studium der Physik und Mathematik mit einem Hochbegabten-Stipendium an der Universität Regensburg. Promotion in Theoretischer Physik im Jahr 1980. Mehrjährige Forschungsaufenthalte im Ausland, insbesondere an Einrichtungen der University of California (USA). 1985 Habilitation, danach Heisenberg-Stipendium. 1989 Ordentlicher Professor am Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) der Universität Oldenburg, später Direktor des ICBM.

1991 Gründungsdirektor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), seit 1993 regulärer Direktor des PIK und Professor für Theoretische Physik an der Universität Potsdam. 2001 bis 2005 zusätzlich Forschungsdirektor des Tyndall Centre for Climate Change Research und Professor an der Environmental Sciences School der University of East Anglia in Norwich (UK). 2005 bis 2009 Gastprofessur für Physik und Visiting Fellow des Christ Church College an der Universität Oxford sowie Distinguished Science Advisor des Tyndall Centre. Seit 2010 External Professor am Santa Fe Institute.

2002 Wolfson Research Merit Award der Royal Society; 2004 Verleihung des Titels CBE (Commander of the Most Excellent Order of the British Empire) durch Königin Elizabeth II; 2007 Deutscher Umweltpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt; 2008 Verleihung des Verdienstordens des Landes Brandenburg; 2009 Verleihung des Titels "Wissenschaftsbotschafter" des Landes Brandenburg. Gewähltes Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft, der Deutschen Akademie der Wissenschaften (Leopoldina), der US National Academy of Sciences, der Leibniz-Sozietät, der Geological Society of London und der International Research Society Sigma Xi. Botschafter für das International Geosphere-Biosphere Program (IGBP). Langjähriges Mitglied des Weltklimarates (IPCC), dem im Jahr 2007 der Friedensnobelpreis verliehen wurde.

Aktives Mitglied einer Reihe deutscher und internationaler Gremien zur Forschungspolitik sowie zur Politikberatung in Umwelt- und Entwicklungsfragen. Ausgewählte frühere und aktuelle Verpflichtungen: Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU); Vorsitzender der Global Change Advisory Group für das 6. Forschungsrahmenprogramm der EU, Mitglied des entsprechenden Gremiums für das FP7; Mitglied des Committee on Scientific Planning and Review des International Council for Science (ICSU); Mitglied des Environment Steering Panel des European Academies Science Advisory Council (EASAC); Mitglied des WEF Global Agenda Council on Climate Change.

Wissenschaftlicher Chefberater der Bundesregierung in Fragen des Klimawandels und der internationalen Klimapolitik während der G8- und EU-Ratspräsidentschaften Deutschlands im Jahr 2007; Mitglied der Sachverständigengruppe „Energie und Klimawandel“ des Präsidenten der EU-Kommission José Manuel Barroso.

Mitglied der Redaktionsräte der wissenschaftlichen Zeitschriften „Proceedings of the National Academy of Sciences (PNAS)“, „Climatic Change“, „Climate Policy“, „Gaia“, „Integrated Assessment“, „Systems Analysis, Modelling, Simulation“ und „Europe’s World“.

Veröffentlichung von etwa 250 Artikeln und mehr als 50 Büchern in den Bereichen Festkörperphysik, Dynamik komplexer Systeme, Klimafolgenforschung, Erdsystemanalyse und Nachhaltigkeitsforschung.

 

Kontakt:

Professor Hans Joachim Schellnhuber CBE
Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK)
Postfach 60 12 03
14412 Potsdam
Deutschland

Tel.: +49 (331) 288 2502
Fax: +49 (331) 288 2510
E-Mail: director@pik-potsdam.de

Artikelaktionen