Sie sind hier: Startseite Forschung Transdisziplinäre Konzepte & Methoden
 

Transdisziplinäre Konzepte und Methoden - Forschungsbereich 4

Transdisziplinäre Konzepte & Methoden - Forschungsbereich 4

Ein konkretes Ziel des Forschungsbereichs "Transdisziplinäre Konzepte und Methoden" ist es, die Komplexitäts- und Nachhaltigkeitsforschung durch die Entwicklung und Anwendung neuer Modellierungs- und Analyseverfahren, die auf der Theorie komplexer Netzwerke basieren, zu bereichern, um auf Grundlagenfragen des Klimawandels und des gesellschaftlichen Stoffwechsels zu reagieren.

RD 4  konzentriert sich auf die folgenden Forschungsschwerpunkte:

  • Untersuchung der Strukturbildung in komplexen Netzwerken als neuartiger Ansatz, um heterogene Klimafolgen und die Interaktion der sozialen Systeme zu modellieren
  • Entwicklung von Methoden der nichtlinearen Zeitreihenanalyse und Visualisierungstechniken und deren Anwendung auf die Beobachtung des Systems Erde
  • Methodische Weiterentwicklungen und Anwendungen von Methoden aus dem Bereich der komplexen Systeme und der Analyse des gesellschaftlichen Stoffwechsels, d.h. der gesellschaftlich organisierten Energie- und Materialströme
  • Intensive Beteiligung am PIK Aktivitätsfeld Science & Society durch die wissenschaftliche Begleitung von Transformationsprozessen auf lokaler und internationaler Ebene und durch die Beteiligung an internationalen Assessment Reports.

 

Artikelaktionen