Sie sind hier: Startseite Forschung Nachhaltige Lösungsstrategien Mitarbeiter

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Forschungsbereich 3

Leitung von Forschungsbereich 3

Ottmar

Edenhofer

Ottmar Edenhofer

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer ist der stellvertretende Direktor und Chefökonom des PIK. Derzeit leitet er die Erforschung der Ökonomie Atmosphärischer Stabilisierung. Im Forschungsbereich 3 untersucht er den Einfluss von induziertem technischem Wandel auf Vermeidungskosten und welche Strategien den Klimawandel vermeiden könnten. Er ist Inhaber des Lehrstuhls "Ökonomie des Klimawandels" an der TU Berlin. Ottmar Edenhofer ist seit April 2012 Direktor vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC).

Anders Levermann

Anders Levermann

Prof. Dr. Anders Levermann leitet die Forschung zu Globalen Anpassungsstrategien im Forschungsbereich 3 mit besonderem Augenmerk auf Klimafolgen für das globale Infrastruktur- und Versorgungsnetz. Er ist Professor für die Dynamik des Klimasystems am Physikalischen Institut der Universität Potsdam und leitet das Flagschiffprojekt TUMBLE im Forschungsbereich I zu physikalischen Kippelementen des Klimasystems.

Stellvertreter

Elmar

Kriegler
elmar

Dr. Elmar Kriegler forscht zur integrierten Analyse des Klimawandels.

Projektkoordination & Assistenz

Anja Bruhn

Anja Bruhn

Wissenschaftliche Koordination der Forschungsgruppe Globale Anpassungsstrategien

Laura Delsa

Laura Delsa

Wissenschaftliche Koordination der Forschungsgruppen Globale Energiesysteme (GES) und Energiestrategien Europa und Deutschland (ESED); Unterstützung bei Projektantragstellung und Projektmanagement.

Dorothe Ilskens

Dorothe Ilskens

Wissenschaftskoordinatorin des Forschungsbereichs 3 - verantwortlich für Finanz- und Personalplanungen, sowie die Betreuung von Projekten. Abwesend bis April 2019.

Simon Kleineweber

Wissenschaftskoordinator des Forschungsbereichs 3. Vertritt Dorothe Ilskens bis April 2019.

Kristiyana Neumann

kristiyana

Persönliche Assistentin von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer

Nicole Reinhardt

Nicole Reinhardt

Forschungsbereich 3-Koordination und Projektassistentin.
Abwesend bis September 2018.


Ramona Lorenz

Forschungsbereich 3-Koordination und Projektassistentin.
Vertretung für Nicole Reinhardt.

Susanne Stundner Susanne Stundner Susanne Stundner ist die Persönliche Koordinatorin von Prof. Dr. Ottmar Edenhofer.

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Cornelia Auer

Dr. Cornelia Auer ist Postdoktorandin am PIK, ihre Arbeit hat den Fokus der integrierten Analyse des Klimawandels. Ihre Aktivitäten innerhalb der RD3 beinhalten die wissenschaftliche Koordination des SENSES Projektes, agiles Management der Model Operations Gruppe und wissenschaftliches Rechnen. Sie hat in Informatik und wissenschaftlicher Visualisierung ihre Promotion abgelegt.

Nico

Bauer

nico

Dr. Nico Bauer entwickelt Top-Down makroökonomische Wachstumsmodelle und Bottom-Up Energiesystemmodelle sowie deren Kopplung und Kalibrierung. Die gekoppelten Modelle werden auf der globalen wie auch der regionalen Ebene erstellt.

Lavinia

Baumstark

lavinia

Dr. Lavinia Baumstark hat Mathematik und Ökonomie studiert. Ihre Doktorarbeit beschäftigt sich mit endogenem Wachstum, Forschungs- und Entwicklungsausgaben und technologischem Spillover. Momentan arbeitet sie an der Modellentwicklung und Effizienzsteigerung von großskaligen Modellen des Forschungsbereichs (z.B. ReMIND).

Christoph Bertram

Christoph Bertram

Christoph Bertram studierte Physik und Politikwissenschaft und promovierte in Ökonomie zur Wirkung kurzfristiger Klimapolitiken. Er arbeitet an der Darstellung von Energie- und Klimapolitiken in gekoppelten Wirtschafts- und Energiesystemmodellen zur Analyse von Klimaschutzstrategien. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Wechselwirkungen zwischen mittelfristigen Energie- und Klimapolitiken und langfristigen Klimazielen, wie auch der Einfluss von Energienachfrage und Technologieverfügbarkeit.

Robert Bierkandt

Robert Bierkandt

Robert Bierkandt hat Physik an der Technischen Universität Berlin studiert und ist Doktorand bei Prof. Anders Levermann im Forschungsbereich Globale Anpassungsstrategien. Er forscht zu Klimawirkungen auf globale Versorgungsketten.

Bob Brecha

bob

Dr. Bob Brecha ist Professor of Physics and of  Renewable and Clean Energy, und ist Direktor und Mitbegründer des Sustainability, Energy and Environment Program an der Universität von Dayton in Ohio, USA. Seine Forschungsschwerpunkte beinhalten die Auswirkungen von Knappheiten fossiler Brennstoffe, Herausforderungen in der Integration von fluktuierenden Erneuerbaren Energiequellen, den Energiebedarf für eine nachhaltige Entwicklung und den Aufbau von Energienutzungsanalysen. Er ist seit 2006 im Sommer als Gastwissenschaftler am PIK, und zusätzlich im Jahr 2010-2011 als Fulbright Fellow.

Jan Philipp Dietrich Jan Philipp Dietrich new

Dr. Jan Philipp Dietrich hat Physik an der Universität Potsdam studiert bevor er an das PIK in die Landnutzungsgruppe unter der Leitung von Dr. Hermann Lotze-Campen wechselte. In seiner Dissertation hat er sich der effizienten Behandlung von Interaktionen zwischen verschiedenen Skalen in der Landnutzungsmodellierung auseinandergesetzt. Sein aktueller Forschungsschwerpunkt ist die Effizienz und das Management von großskaligen Modellen. Des Weiteren beschäftigt er sich mit landwirtschaftlicher Landnutzungsintensivierung, landwirtschaftliche Ertragssteigerungen durch Forschung & Entwicklung und der zukünftigen Rolle der Bioenergie für Umwelt und Gesellschaft.

Alois Dirnaichner

Dr. Alois Dirnaichner ist seit 2018 Mitglied der RD3. Der promovierte Physiker untersucht die Ökobilanz von Elektrofahrzeugen im Kontext von globalen Energiesystemmodellen.

Ahmad Murtaza Ershad Ahmad Murtaza Ershad

Ahmad Murtaza Ershad ist in 2017 zur Global Energy System Modelling Group gekommen. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Repräsentation von variablen erneuerbaren Energien und Flexibilitätsoptionen durch Sektorkopplung im REMIND Modell. Murtaza hat einen Masterabschluss in Renewable and Clean Energy von der Universität Dayton in Ohio, USA (2014) und einen Bachelorabschluss in Mechanical Engineering von der Universität Kabul (2010).

Max Franks

Max Franks

2016 schloss Dr. Max Franks seine Dissertation zum Thema "Renten, Steuern und Verteilung" ab, in der er untersucht, wie öffentliche Finanzen, Klimaökonomie und Klimapolitik miteinander wechselwirken. Derzeit arbeitet er in der Forschungsgruppe "Politikinstrumente". Seine Interessen sind u.a. die Theorie öffentlicher Finanzen (insbesondere Steuerwettbewerb und Verteilungsfragen), Nachhaltige Entwicklung und Emissionsbepreisung.

Marina Friedrich

Marina Friedrich ist seit Februar 2018 als Teil der Gruppe „Energiestrategien Europa und Deutschland“ (ESED) am PIK. Zuvor war sie an der Universität Maastricht beschäftigt, wo sie ihre Doktorarbeit in Ökonometrie schrieb. Darin geht es insbesondere um Zeitreihenanalyse und Bootstrapping Methoden. Ihre Forschungsschwerpunkte sind der EU-Emissionshandel als Instrument der Klimapolitik und die Herausforderungen der (deutschen) Energiewende.

Beatriz Gaitan Beatriz Gaitan Soto

Dr. Beatriz Gaitan hat an der University of Minnesota in angewandten Wirtschaftswissenschaften promoviert. Ihre Forschungsarbeit konzentrierte sich auf endliche Ressourcen, insbesondere in Zusammenhang mit dem Ressourcenfluch. Als Postdoktorandin am PIK ist Beatriz Mitglied der Policy Instruments Gruppe. Ihr Forschungsinteresse liegt auf der Analyse der internationalen Verlagerung von Emissionen (Carbon Leakage) als Ergebnis von regional asymmetrischer Umweltpolitik.

Christian Gambardella

Christian Gambardella

Mit einem Hintergrund in Energie-, Umweltökonomik und dynamischer Makroökonomik ist Christian seit Mai 2013 Doktorand am PIK in der ESED Gruppe des FB3. Das Projekt, in dem er involviert ist widmet sich den Fragen des Strommarktdesigns in einem von erneuerbaren Energien dominierten System. Im Fokus seiner Forschung stehen daher Fragen des Auktionsdesigns von Strom-Spotmärkten, von Terminmärkten für Erzeugungskapazitäten als auch der Anpassung von umwelt- und energiepolitischen Instrumenten.

Anastasis Giannousakis

anastasis

Anastasis Giannousakis studierte Chemieingenieurwesen und hat Postgraduiertenstudien an numerischen Methoden und Computersimulationen gemacht. Er trägt zur Arbeit am PIK als Wissenschaftlicher Programmierer bei und hilft dabei, die Algorithmen und Solver-Routinen zu optimieren, die für die Lösung der von den Forschern entwickelten großen Modelle (wie das REMIND) verwendet werden. Er arbeitet auch an Unsicherheitsanalyse mit REMIND im Rahmen seiner Doktorarbeit.

Nicole Glanemann

Nicole Glanemann

Jun.-Prof. Dr. Nicole Glanemann leitet das Flagschiff-Projekt "Ökonomie der Anpassung an den Klimawandel" am PIK. In enger Kooperation mit der Forschungsgruppe „Globale Anpassungsstrategien“,  erforscht sie die Auswirkungen des Klimawandels auf globale Infrastrukturen und globale Versorgungsketten. Außerdem beschäftigt sie sich mit der Weiterentwicklung der  ökonomischen Theorie zu der Anpassung an und der Absicherung gegen die Folgen der globalen Erwärmung. Sie wurde gemeinsam von der Otto Beisheim School of Mangement, WHU, und dem PIK berufen.

Florian Humpenöder

Florian Humpenöder

Dr. Florian Humpenöder ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Landnutzungsgruppe des Forschungsbereichs 3 am PIK. Zu seinen Forschungsschwerpunkten gehören zukünftige Entwicklungen der globalen Landnutzung, landbasierte Klimaschutzmaßnahmen (reduzierte Entwaldung, Aufforstung, Bioenergie) sowie Zielkonflikte zwischen landbasierten Klimaschutzmaßnahmen und anderen Nachhaltigkeitszielen. Er trägt zur Entwicklung des Landnutzungsmodells MAgPIE bei.

Kristine Karstens