Das PIKee-Projekt

Am 1. September startete das aktuelle PIKee-BB-Projekt
Hier geht es zum Bildungsportal: www.KlimafolgenOnline-Bildung.de
Für die Bedienung des Portals steht ein Tutorial zu Verfügung.

Entwicklung und Erprobung einer online‐basierten Umweltbildung

Ziel des PIKee-Projektes

Ziel des Projektes war es, die am PIK bestehende Expertise zu globalen und lokalen Klimafolgen so für die schulische Unterrichtspraxis bereitzustellen, dass es für die Lernenden möglich wird, über ihre lokalen lebensweltlichen Bezüge konkrete Folgen des Klimawandels für Deutschland bis auf die Landkreisebene nachvollziehen zu können. Mit dem enwickelten Bildungsportal KlimafolgenOnline-BIldung.de wurde ein interdisziplinäres Angebot entwickelt, das an die Bildung für nachhaltige Entwicklung ansetzt. Die in dem entwickelten Bildungsportal  bereitgestellten Daten visualisieren klimatische Veränderungen im Sektor Klima und deren Auswirkungen auf die Sektoren Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Energie, Wasser, Gesundheit und Tourismus. Dadurch lassen sich Zusammenhänge und Auswirkungen des sich vollziehenden Klimawandels  erarbeiten sowie beispielsweise Anpassungsmaßnahmen für verschiedene Lebensbereiche entwickeln.

Screenshot KlimafolgenOnline-Bildung.de

Die entwickelten Materialien

Die im Rahmen des Projektes entwickelten interdisziplinären Unterrichtseinheiten, ein Tutorial, Hintergrundinformationen, Handreichungen und Arbeitsblätter, die kontextbezogen zu den Darstellungen von Klimafolgen erstellt wurden dienen dazu, die komplexen Zusammenhänge verständlich zu machen. Zugang zu den Materialien erhalten Interessierte hier auf der Projektwebseite unter Unterrichtsmaterialien und Lehrer-Online.

Die entwickelten Unterrichtsmaterialien bieten fächerübergreifend und fachunabhängig Impulse für die Arbeit mit dem Portal in verschiedenen Klassenstufen und für verschiedene Schulformen. Es steheninsgesamt 16 Unterrichtseinheiten für die interdisziplinäre Projektarbeit und fachspezifische Unterrichtseinheiten für Geografie, Mathematik, naturwissenschaftliche Fächer sowie für den Englischunterricht zur Verfügung.

Sechs "Forscherwerkstätten" bieten die Möglichkeit der Auseinandersetzung mit den dargestellten Sektoren. Drei verschiedenen Niveaustufen ermöglichen ein individualisiertes Arbeiten unterschiedlichen Schul- bzw. Kompetenzniveaues. Die "Forscherwerkstätten" können entweder im regulären Unterricht oder in interdisziplinärer Projektarbeit genutzt werden.

Fortbildungsangebote für Lehrende

Das Projektteam führe bundesweit Workshops und Fortbildungen für Lehrende Workshop_Impressionendurch, die der Verbreitung und Implementierung an Schulen und Berufsschulen dienen. Die mehr als 1300 Teilnehmer an den projektbegleitenden Fortbildungen beschrieben das Tool durchgängig als modern, lebensnah und motivierend und trugen das Projekt als Multiplikatoren in ihre Einrichtungen.

Anbindung an Bildungsserver

Das Education‐Tool wurde in vorhandene Informationsangebote von Bildungsservern eingebettet werden. Über Lehrer-Online und dem Berlin-Brandenburgischen Bildungsserver werden Bildungsmaterialien zur Verfügung gestellt,

Alle Dokumente zum Projekt können Sie unter Material herunterladen

Informationen zu bereits abgeschlossenen PIKee-Projekten finden Sie im
Projektarchiv

und auf der Infoseite zum Bildungsangebot des PIK
"Wetterküche"

Ansprechpartner

Ines Blumenthal
blumenthal@pik-potsdam.de

Tel. 0331 288 2656
Fax 0331 288 2695

Telegraphenberg A 56 / 2.47, 14473 Potsdam
Postanschrift: Postfach 60 12 03, 14412 Potsdam

www.pik-potsdam.de/pikee

Projektdauer PIKee: September 2014 bis Februar 2017

Gefördert durch die DBU

Artikelaktionen