Sie sind hier: Startseite Forschung Erdsystemanalyse Forschung

Forschung

Der Planet Erde befindet sich gegenwärtig in einer ungewöhlich langen Zwischeneiszeit. Der dominante Antrieb für Veränderungen im derzeitigen Anthropozän ist menschliche Aktivität, die Atmosphäre, Ozean und Landflächen verändert. Diese Aktivität besteht nicht nur im Ausstoß von Treibhausgasen, sondern auch in direkten großräumigen Eingriffen in die Biosphäre an Land und im Meer.

Die Forschung im Forschungsbereich 1 ist in den "Flagship"-Projekten" strukturiert. Jedes Flagship besteht aus einer Anzahl von Drittmittel-finanzierten Projekten.
Klicken Sie auf die Projektnamen, um mehr zu erfahren:

RD1_Flagships_s.JPG MegaRun ACE AnthrOIA ECOSTAB OPEN COPAN NEXT Models

Forschungsfragen

  • Welche Rückkopplungsprozesse erklären Ausmaß und Verlauf der letzten Eiszeiten?
  • Welche Rolle spielen die Inlandeismassen für das globale Klima?
  • Um wieviel und wie schnell wird die sich die Welt erwärmen und der Meeresspiegel ansteigen - bezogen auf verschiedene Treibhausgas-Emissionsszenarien?
  • Wie wird sich die Ozeanzirkulation als Folge des Klimawandels ändern?
  • Welche "Kippschalter" gibt es im Erdsystem und welches sind ihre Schwellenwerte?
  • Wie wird der Klimawandel die räumliche Verteilung der Biome verändern?
  • Wie werden sich die globale Nahrungsmittelproduktion und der Süßwasserverbrauch vor dem Hintergrund des Klimawandels, des Bevölkerungswachstums, der Lebensstiländerungen und der ökonomischen Globalisierung verändern?
  • Welche potenziellen künftigen Landnutzungen sind zu erwarten?
  • Welches weltweite Potenzial gibt es für nachhaltige Produktion von Bioenergie?

Artikelaktionen