Niklas Boers erhält Outstanding Early Career Scientist Award der EGU

 
26.10.2020 - PIK-Forscher Niklas Boers wird 2021 mit dem prestigeträchtigen Outstanding Early Career Scientist Award ausgezeichnet. Der Preis wird von der European Geosciences Union (EGU) verliehen und würdigt Boers wichtige Beiträge in den Feldern, die von der Nonlinear Processes in Geosciences (NP) Division erforscht werden und sich auf nichtlineare Paradigmen konzentrieren - darunter deterministisches Chaos, Kipppunkte, Vorhersagbarkeit und ihre Grenzen sowie Extremereignisse.
Niklas Boers erhält Outstanding Early Career Scientist Award der EGU
EGU Outstanding Early Career Scientist Award-Preisträger 2021: Niklas Boers

Boers leitet am PIK das FutureLab „Artificial Intelligence in the Anthropocene“, das mathematische Ansätze zur Untersuchung und Modellierung komplexer Erdsystemprozesse erforscht. Der Physiker ist auch Mit-Koordinator des von der EU finanzierten Horizon 2020-Projekts „Tipping Points in the Earth System TiPES“, das darauf abzielt, die im Klimasystem vorhandenen Kippelemente genauer zu quantifizieren.

Im Jahr 2019 erhielt Boers bereits den Postdoc-Preis des Landes Brandenburg für seine Publikation „Complex networks reveal global pattern of extreme-rainfall teleconnections“, die Nachweise dafür erbrachte, dass atmosphärische Wellenmuster ein dominanter Auslöser für extreme Regenereignisse sind.

Jedes Jahr werden insgesamt 51 Preisträger von der EGU für ihre herausragenden Beiträge zu den Erd-, Planeten- und Weltraumwissenschaften geehrt. Niklas Boers wird die Auszeichnung bei einer Zeremonie in Wien entgegennehmen, die für April 2021 geplant ist.

Weitere Informationen zur EGU:

Alle Preisträger im Überblick

Kontakt für weitere Informationen

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Pressestelle
Telefon: +49 (0)331 288 2507
E-Mail: presse@pik-potsdam.de
Twitter: @PIK_Klima
www.pik-potsdam.de