Johan Rockström erhält Preis der Prinz Albert II. von Monaco Stiftung

 
11.06.2020 - Die Prinz Albert II. von Monaco Stiftung ehrt seit 2008 Persönlichkeiten und Organisationen für ihren Einsatz zum Erhalt des Planeten. Heute Morgen gab die Stiftung die drei diesjährigen Gewinner in den Kategorien "Wasser", "Klimawandel" und "Biodiversität" bekannt.
Johan Rockström erhält Preis der Prinz Albert II. von Monaco Stiftung
Träger des Preises für Klimawandel 2020: Johan Rockström (Foto: Ausserhofer/PIK)

Die Auszeichnung würdigt das Engagement von Persönlichkeiten und Organisationen, die sich für den Erhalt der Artenvielfalt, die Bewahrung der Wasserressourcen und die Begrenzung der Auswirkungen des Klimawandels einsetzen, mit geografischem Schwerpunkt im Mittelmeerraum, in den Polarregionen und in den am wenigsten entwickelten Ländern. Unter den besonderen Umständen von COVID-19 erfolgte die diesjährige Preisverleihung im Rahmen einer virtuellen Zeremonie. Die drei Preisträger 2020 kommen aus Indien, Sri Lanka und aus Potsdam: Zunächst wurde der Preis für Biodiversität an die Deccan Development Society (DDS) verliehen. Ihr Ziel ist es, den aozopökonomisch am stärksten benachteiligten Frauen im ländlichen Süden Indiens Nahrungsmittelsouveränität zu ermöglichen, indem sie deren kleinbäuerliche Landwirtschaft mit nachhaltigen und ökologischen Technologien verbessern. Der Preis für Wasser ging an das International Water Management Institute (IWMI) in Sri Lanka, das sich auf Wasser als entscheidende Komponente der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung konzentriert und ebenfalls unter Anderem mit Kleinbauern arbeitet. PIK-Direktor Johan Rockström schließlich erhielt den diesjährigen Preis für Klimawandel für sein "bemerkenswertes Engagement für diese Sache und für die langjährige Unterstützung von UN-Initiativen im Besonderen".

Rockström dazu: "Es ist eine große Ehre, diesen prestigeträchtigen Preis von einem wahren globalen Nachhaltigkeits-Champion zu erhalten - Prinz Albert II. Er hat sich unermüdlich mit all seiner intellektuellen Kraft und seinem Einfluss für den Schutz unseres Planeten eingesetzt. Mit der Stiftung hat er dieses Engagement institutionalisiert und eine bemerkenswerte Arbeit geleistet, indem er seit 2006 Kräfte für positive Veränderungen zusammenbringt. Ich bin dankbar und stolz, jetzt Teil dieser Gruppe von illustren Preisträgern zu sein, die bereits in der Vergangenheit mit dem Preis für Kimawandel ausgezeichnet wurden".

Weblink zur Prinz Albert II. von Monaco Stiftung: https://www.fpa2.org/news-8006.html