Bidens Klimagipfel: Staatsoberhäupter und Journalisten suchen die Expertise des PIK

 
24.04.2021 - In der vergangenen Woche trafen sich auf Einladung von US-Präsident Joe Biden Staatschefs aus 40 Ländern sowie Wissenschaftler und zivilgesellschaftliche Akteure zum virtuellen Leaders Summit on Climate. Im Vorfeld und im Nachgang des historischen Ereignisses, bei dem viele Staaten, darunter auch die USA, neue ehrgeizige Treibhausgas-Reduktionsziele ankündigten, fragten zahlreiche Medien nach der wissenschaftlichen Expertise des PIK. In verschiedenen Interviews mit deutschen Zeitungen und Fernsehsendern kommentierte PIK-Direktor Ottmar Edenhofer das angestrebte Ziel sowie die Ergebnisse des Gipfels, während PIK-Direktor Johan Rockström selbst bei dem Event auftrat, als beim Leaders Summit eine neue Netflix-Dokumentation über seine wissenschaftliche Arbeit vorgestellt wurde.
Bidens Klimagipfel: Staatsoberhäupter und Journalisten suchen die Expertise des PIK
Foto: ZDF/Screenshot

In einem Interview mit dem Handelsblatt sprach Ottmar Edenhofer über die Aussicht auf eine neue „Klima-G3“, bestehend aus der Europäischen Union, China und den USA. Letztere hatte sich zu Beginn des Gipfels verpflichtete, die Netto-Treibhausgasbelastung der Wirtschaft bis 2030 um 50-52 Prozent gegenüber 2005 zu reduzieren. In Interviews mit der ZEIT, der Nachrichtenagentur dpa sowie dem ZDF Morgenmagazin und im Bayrischen Rundfunk äußerte er sich gleichfalls optimistisch über eine mögliche neue Ära der internationalen Klimadiplomatie. Außerdem teilte PIK-Forscher Christoph Bertram in der Nachrichtensendung „heute up:date“ und im Radiosender hr info seine Einschätzungen zum Gipfel.

Derweil wurde am zweiten Tag des Leaders Summit on Climate – zunächst exklusiv – den Staatsoberhäuptern auf dem Gipfel eine Preview des neuen Dokumentarfilm „Breaking boundaries: The science of our planet“ vorgestellt, der die wissenschaftliche Arbeit von PIK-Direktor Johan Rockström porträtiert. Er wird diesen Sommer offiziell von Netflix veröffentlicht.

Neben Rockström beleuchtet der Film auch das Wirken von andere Klimaforschenden, darunter auch Ricarda Winkelmann. Erzählt von Sir David Attenborough, handelt die Doku von der wohl wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckung unserer Zeit - dass die Menschheit den Planeten über die Grenzen hinausgetrieben hat, die die Erde seit 10.000 Jahren, seit Anbeginn der Zivilisation, stabil gehalten haben.

Kontakt:

PIK Pressebüro
Tel.: +49 331 288 25 07

E-Mail: presse@pik-potsdam.de

www.pik-potsdam.de