Sie sind hier: Startseite Datenschutz Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber

Datenschutzerklärung für Bewerberinnen und Bewerber

Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung ("EU-DSGVO") und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist das:

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e.V.

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer
Prof. Dr. Johan Rockström
Telegrafenberg A 31
Postfach 60 12 03
D-14473 Potsdam
Telefon: +49(0)331/288-2500
E-Mail:
datenschutzanfrage@pik-potsdam.de
Website:
https://www.pik-potsdam.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e.V.
Dr. -Ing. Thomas Nocke
Telegrafenberg A 56
D-14473 Potsdam
Telefon:
+49(0)331/288-2626
E-Mail:
datenschutz@pik-potsdam.de

1. Verarbeitung von Bewerbungsdaten

Wenn Sie sich bei dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) e.V. ("uns" oder "wir") bewerben, verarbeiten wir Ihre Bewerbungsdaten. Dazu gehören alle Daten, wie Ihre Kontaktdaten, Lebenslauf, Zeugnisse, Referenzen und Publikationen, die Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung stellen. Wir planen nicht besondere Kategorien von personenbezogenen Daten von Ihnen zu verarbeiten. Wenn Sie uns solche personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, umfasst die Verarbeitung durch uns auch solche Daten. 

1.1 Zweck und Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung eines Bewerbungsverfahrens. Ihre personenbezogenen Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck verarbeitet. Die Rechtgrundlage dieser Datenverarbeitung ist § 26 BDSG i.V.m. Art. 88 EU-DSGVO.

1.2 Dauer der Speicherung

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns zu Bewerbungszwecken zur Verfügung gestellt haben, spätestens sechs Monate, nachdem wir Ihre Bewerbung abgelehnt haben.

Soweit wir Ihre Bewerbung annehmen und es zu einer Einstellung kommt, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten maximal bis zu sechs Jahren nach der Beendigung des Arbeitsverhältnisses.

Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zu einer längeren als der oben genannten Speicherdauer erteilt haben, speichern wir Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen entsprechend Ihrer Einwilligung auch länger.

1.3 Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten ist erforderlich um einen Arbeitsvertrag mit Ihnen abzuschließen. Sie sind nicht dazu verpflichtet, uns diese personenbezogenen Daten bereitzustellen. Soweit Sie uns die personenbezogenen Daten, die für den Auswahlprozess oder den Abschluss eines Arbeitsvertrages erforderlich sind, nicht bereitstellen, können wir Sie im Bewerbungsverfahren unter Umständen nicht berücksichtigen.

1.4 Empfänger personenbezogener Daten

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses nicht an Dritte weiter.

2. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffene oder Betroffener i.S.d. EU-DSGVO und es stehen Ihnen Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Diese finden Sie in der allgemeinen Datenschutzerklärung des PIK dargestellt.

Artikelaktionen