You are here: Home Contact Staff In Memoriam Alfred Becker Book of condolences

Book of Condolences

Leave a message for the book of condolences

The Potsdam Institute for Climate Impact Research mourns the sudden
death of Alfred Becker (*12.12.1934 †18.8.2010). For all colleagues and
friends who wish to leave a note for the memory of Alfred we have
created the space below. All notes will be kept and handed over to
Alfred's family. We thank you very much for your contribution.

Obituary on Alfred Becker

 

Hier können Sie eine Nachricht für das Kondolenzbuch hinterlassen

Das Potsdam Institut für Klimafolgenforschung betrauert den plötzlichen
Tod von Alfred Becker (*12.12.1934 †18.8.2010). Allen Kollegen und
Freunden, die ein Wort des Erinnerns für Alfred hinterlassen wollen,
stellen wir diesen Raum zur Verfügung. Alle Nachrichten werden bewahrt
und an Alfred's Familie weitergereicht. Wir danken Ihnen/Euch schon
jetzt für alle Beiträge.

Alfred Becker - Nachruf

 

31.05.2012
Name: Andreas Fischlin

I had the pleasure to learn to know Alfred Becker during a conference in the mountains of Switzerland. What resulted among other things was the Mountain Research Initiative. I was impressed by his dedication and passion for and to science, which is a precious gift and talent. Alfred has used these to the benefit of us all, which includes of course not only scientists. Thus all I can say is: Thanks!

 

 

17.10.2010
Name: Joachim Gurtz

Mit Erschütterung und in tiefer Trauer habe ich die Nachricht von Alfred Beckers Tod zur Kenntnis genommen. Als einer meiner Lehrer im damals neuen Hydrologie-Studium, als Betreuer praktischer Arbeiten, als mein Diplpomvater und als Kollege, Mitstreiter und immer sehr anregender und kritischer Diskussionspartner in Berlin, in Dresden und Zürich hat er in uns die Liebe zur Hydrologie geweckt und mit seiner Arbeit uns immer wieder neu herausgefordert. Als Wegbereiter der hydrologischen Modellierung in der DDR und in Deutschland war er uns mit seinen Ideen und seiner Begeisterungsfähigkeit immer Vorbild und ein wichtiger Orientierungspunkt. Alles ,was er angepackt hat, hat er mit Hingabe und Leidenschaft getan, was in so angenehmer Weise auch in den persönlichen Bereich hineingewirkt hat, ob beim Fussball, beim Wandern, bei Feiern und Gesprächen.

Alfred, für all das bin ich Dir sehr dankbar. Dein Andenken in Ehren zu bewahren ist für mich ein grosses Anliegen und Verpflichtung zugleich.

Gegenüber der Familie und den ihm Nahestehenden möchte ich mein Beileid und mein tiefes Mitgefühl zum Ausdruck bringen.

Joachin Gurtz

 

 

15.10.2010
Name: Maarten Krol

Lieber Alfred,

Wie ansteckend war deine Verwunderung ueber die Wassersysteme und was wir Menschen da alles machen. Wie inspirierend deine staendige gute Laune und Energie Leute zusammenzubringen, sich gemeinsam damit zu beschaeftigen.
Es ist mir ein persoenliches Ziel auch etwas von dieser Begeisterung und Energie ueberbringen zu koennen, zB in Elbe-projecten fuer Studenten.
Du wirst mir dabei fehlen, aber auch bleibend antreiben.

Maarten Krol

 

07.10.2010
Name: Hans-Jürgen Liebscher

Lieber Alfred,

Dein plötzliches und relativ frühzeitiges Hinscheiden hat mich sehr erschüttert. Seit über 40 Jahren kenne ich Dich und wir haben uns schon in den 1970er und 1980er Jahren auf internationalen Veranstaltungen getroffen. Trotz der Hemnisse zwischen den damals beiden deutschen Staaten haben wir Freundschaft geschlossen, auch wenn Du sie nicht nach Außen zeigen durftest. Nach der Wende haben wir unsere Freundschaft vertieft. Wir verbrachten miteinander viele gemeinsame Stunden. Ich bedauere sehr, dass wir uns in den letzten Jahren aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr getroffen haben. Ich werde Dich nie vergessen und der gemeinsam verbrachten Stunden gedenken.

Dein Hans-Jürgen

 

20.09.2010
Name: Michiel Blind

It is very sadening to hear about the unexepcted passing away of Alfred. We collaborated for several years, having the shared passionate ambition to improve the understanding of water systems and improve (European) water management.

Working with Alfred has been a pleasure, given his extensive knowledge, insights and eye for detail.

I wish all his loved ones all the strength,

Michiel

 

5.09.2010
Name: Sebastian Kofalk

Herrn Becker habe ich im Rahmen des Forschungsverbundes Elbe-Ökologie kennengelernt. Zusammen mit den Kollegen der Projekte haben wir an einem Buch zum Wasserhaushalt des Elbegebiets gearbeitet. Dies war eine lehrreiche Zeit für mich, immer geprägt von intensiven und interessanten Diskussionen, bei denen der Spaß an der gemeinsamen Arbeit nie zu kurz kam. Herzlichen Dank dafür. Sein freundliches Wesen werde ich nicht vergessen.

Sebastian Kofalk, BfG

 

5.09.2010
Name: Sebastian Kofalk

Herrn Becker habe ich im Rahmen des Forschungsverbundes Elbe-Ökologie kennengelernt. Zusammen mit den Kollegen der Projekte haben wir an einem Buch zum Wasserhaushalt des Elbegebiets gearbeitet. Dies war eine lehrreiche Zeit für mich, immer geprägt von intensiven und interessanten Diskussionen, bei denen der Spaß an der gemeinsamen Arbeit nie zu kurz kam. Herzlichen Dank dafür. Sein freundliches Wesen werde ich nicht vergessen.

Sebastian Kofalk, BfG

 

3.09.2010
Name: Wim de Lange, EU project Harmoni_Ca

It has been a pelasure working with Alfred, right from the beginning. His enthousiasme and positive support has been of great importance.

Wim de Lange, vice-projectleader EU project Harmoni-CA 2002-2007

 

2.09.2010
Name: Thomas Sommer

Meine Berührungen als Geologe mit der Hydrologie sind maßgeblich von Alfred Becker mit bestimmt worden. Ob es um hydrologische Prozesse en detail oder um die großen Zusammenhänge des Landschaftswasserhaushalts ging - das Funkeln seiner Augen - ist unvergessen. Alfred konnte begeistern, korrigieren, ermutigen und voran bringen – und dies mit Offenheit, Emotion und Humor.

Vielen Dank an Alfred für die Impulse, die er immer wieder gegeben hat.

 

2.09.2010
Name: Thomas Sommer

Meine Berührungen als Geologe mit der Hydrologie sind maßgeblich von Alfred Becker mit bestimmt worden. Ob es um hydrologische Prozesse en detail oder um die großen Zusammenhänge des Landschaftswasserhaushalts ging - das Funkeln seiner Augen - ist unvergessen. Alfred konnte begeistern, korrigieren, ermutigen und voran bringen – und dies mit Offenheit, Emotion und Humor.

Vielen Dank an Alfred für die Impulse, die er immer wieder gegeben hat.

 

2.09.2010
Name: Manfred Stock

Mit Fassungslosigkeit, Sprachlosigkeit, Betroffenheit und Trauer habe ich die Nachricht vom Tode Alfreds aufgenommen. Die Welt ist ärmer geworden.

Meine tief empfundene Anteilnahme gilt der Familie von Alfred.

 

2.09.2010
Name: Nico Bauer

I met Alfred several years ago for the first time. We were joining the same floor for several years. I remember very well his open personality and having a chat with him every once in a while, which was always an enrichment because we exchanged thoughts accross disciplines between hydrology and economics.

My thoughts are with his family,
Nico Bauer

 

1.09.2010
Name: Markus Weiler

Alfred war einer der Hydrologen, die mich am Anfang meiner Karriere darin bestärkten mich mit dem Wasser einzulassen. Sein Enthusiasmus und Freude an der Wissenschaft war einfach ansteckend.

Ich möchte allen seinen Freunden und besonders seiner Familie meine herzliche Anteilnahme übermitteln.

 

1.09.2010
Name: Bärbel Uffrecht

Ich bin sehr erschüttert vom Tod Herrn Dr. Alfred Beckers und möchte den Angehörigen mein tiefes Mitgefühl aussprechen.

Ich werde ihn als unterhaltsamen Mitreisenden auf unseren Bahnfahrten von Berlin nach Potsdam in guter Erinnerung behalten.

 

1.09.2010
Name: Richard Klein

I'm sad to hear the news of Alfred Becker's passing. I have fond memories of our conversations during my time at PIK and while travelling for the IPCC. I admired his optimistic outlook on life; a life that has now ended so early and unexpectedly. Rest in peace, Alfred.

 

1.09.2010
Name: Shaochun Huang

I am very sorry to hear this sudden and sorrow news. Just one day before I flied to China, I talked with Alfred about my trip. He looked energetic and healthy as usual. But after one month when I am in Germany again, I cannot talk to him any more but only cherish the memory of him.

Alfred is a kind and respectable gentleman. He is so famous in the hydrological community but he is very easy to get close and likes talking with young people. He always encouraged me on my work and gave me confidence on what I did. Thank you very much for your kind support, Alfred! You will always live in my memory!

 

31.08.2010
Name: Pavol Miklanek

I am very sad to hear about Alfred`s death. I met him in 80-ties as a postgraduate student when he several times visited Slovakia and Bratislava. He was good friend of my older colleagues with whom he not only worked in mathematical modelling but liked to attend the field snow measurements as well. Later on we met only ocassionally, but he was always very friendly and questioning me about his friends in Slovakia.

We will miss him.

Pavol Miklanek
Institute of Hydrology SAS, Bratislava
Slovak NC IHP UNESCO

 

31.08.2010
Name: Antonella Battaglini

Per l'ultimo viaggio, con affetto. Antonella

 

30.08.2010
Name: Walter Finke

Die Nachricht von Alfreds Tod erreichte mich im Krankenhaus, so kommen meine Worte recht spät. Auch habe ich noch nicht wieder die Kraft, zur Trauerfeier zu kommen.

Alfred kenne ich seit 1964. Er hat meine Diplomarbeit betreut. Später haben wir oft in vielen Projekten zusammengearbeitet. Das letzte ist die Geschichte der wasserwirtschaftlichen Modellierung in der DDR.

Bewundertswert war immer Alfreds Dynamik und Begeisterungsfähigkeit, die er auf Mitarbeiter und Zuhörer übertragen konnte. Er war der Pionier der Systemhydrologie in der DDR und später immer offen für neue Entwicklungen in der Hydrologie und benachbarter Wissenschaften.

 

30.08.2010
Name: Michael Vogel

Alfred Becker war als Wissenschaftler und als Person dem Nationalpark Berchtesgaden sehr verbunden. Aus persönlichen Gesprächen mit Ihm haben wir viele Anregungen für unsere Arbeiten bekommen.

Mir persönlich wird der Mensch Alfred Becker in bleibender Erinnerung sein.

Dr. Michael Vogel
Leiter der Nationalparkverwaltung
im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

30.08.2010
Name: John Tenhunen

I first met Alfred Becker at the Free University of Berlin where he was actively developing the IGBP BAHC core project together with Hans-Jürgen Bolle. Our common interests in ecohydrology led to many interesting and fun times together. Together with Wolfram Mauser, we pushed for the GLOWA project initiative in Germany which has produced many new and rewarding insights with respect to ecosystem and water resource management in large river basins. Recently, I dedicated an article to Alfred entitled “Influences of landuse change on ecosystem and landscape level carbon and water balances in mountainous terrain of the Stubai Valley, Austria (Global Planetary Change 67:29-43), which is related to the complex ecohydrological interactions that occur in mountain regions. Alfred indirectly provided me with much inspiration for doing that paper. It seemed appropriate to recognize his strong interests and dedication to understanding the importance of processes in mountain regions, especially in terms of populations living within and outside of these regions. I experienced Alfred as an active, energetic, positive-thinking individual, continually challenging us to do better in our work. During April of this year, he helped us greatly in Bayreuth with a review of our TERRECO project in mountain regions of S. Korea. Many new acquaintances, including the hydrology team at UBT were looking forward to future discussions and interactions. I sincerely regret losing the opportunity for further discussions with Alfred on a myriad of topics.

 

29.08.2010
Name: Gert Schultz

Bei einem Symposium vor mehr als 40 Jahren in Bratislava bin ich erstmalig mit Alfred zusammengetroffen, meine erste Begegnung auch mit einem Kollegen aus dem "anderen Deuschland" überhaupt. Ich war sogleich von seiner eindrucksvollen persönlichen Art sowie seiner hohen fachlichen Kompetenz angetan.

Sein Kapitel "Grundlagen und wichtigste Methoden der Systemhydrologie" im von Siegfried Dyck in 1978 herausgegebenen Buch "Angewandte Hydrologie" war damals richtungsweisend in Gesamtdeutschland. Alfred war immer interessiert an neuen Entwicklungen im Fach und verteidigte in Diskussionen auch seine eigenen, stets klar formulierten Ideen mit Verve und Nachdruck. Hierbei war er gelegentlich derart engagiert, daß vor lauter Begeisterung sein Englisch dann fast nur noch für Deutschsprachige, die auch des Berliner Dialeks kundig waren, verständlich war.

Bei Symposien saß er häufig noch mit internationalen Kollegen zusammen , eifrig vereint in fachlichen Diskussionen, während wir anderen längst bei Bier und Wein saßen., Dennoch war er keinesfalls ein "Fachidiot" sondern ein anregender Gesellschafter mit Berliner Charme. Unvergessen sein Besuch 1991 bei uns zu Hause in Witten oder unser amusanter gemeinsamer Wochenend-Trip mit Franz Nobilis durch die Rocky Mountains während des IAHS-Symposiums 1995 in Boulder.

Mit Alfred verlieren wir einen hochqualifizierten Kollegen, der noch ein echtes "Original" war, und einen wertvollen Freund.

Gert Schultz, Ruhr Universität Bochum

 

28.08.2010
Name: Helmut Z. Baumert

Lieber Alfred,

vor kurzem noch gab es Gespräche zu Deinem möglichen Beitritt zu IAMARIS e.V., und nun bist Du uns einen großen Schritt vorausgegangen.

In der Zeit in Deiner Abteilung, am meist muffigen Ostberliner IfW, hast Du
nicht nur gelegentlich die schützende Hand über Hans und mich halten müssen;
Deine und unsere Liebe zum Jazz waren Ausdruck unserer Liebe zur Freiheit.
Meine nachfolgenden Jahre in Moskau, Akademgorodok und am Weierstraß-Institut
brachten Erleichterung, die "Wende" uns allen dann Befreiung und Dir die Chance,
Charm und kommunikativen Kompetenzen in Schrift, Sprache und persönlichem
Auftritt endlich ungebremst zur Entfaltung zu bringen.
Wir vermissen Dich!

Helmut Z. Baumert, CEO IAMARIS e.V.
z.Zt. Inst. Water and Ecol. Problems of Siberia, Barnaul, Altai

 

27.08.2010
Name: Rolf Nagel

Lieber Atti,

als Du Dich beim "Mückenwirt" in unserer Heimatstadt Magdeburg von mir verabschiedest, hast Du bedauert, daß wir uns diesmal nicht länger unterhalten hatten und sagtest: "Das müssen wir das nächste Mal nachholen!

Glaube mir: Ich bin sehr traurig, daß es (auf Erden) kein nächstes Mal gibt.

 

27.08.2010
Name: Nicola Fohrer

Lieber Alfred,

deine Lebhaftigkeit, dein Elan und deine Fähigkeit zu begeistern hat viele von uns berührt und angesteckt. Wir haben einen bedeutenden Wissenschaftler und warmherzigen Kollegen verloren.

Nicola Fohrer

 

27.08.2010
Name: Karl-Otto Wenkel

Obwohl ich Alfred bereits vor der Wende aus der Zusammenarbeit des ehemaligen Forschungszentrums für Bodenfruchtbarkeit Müncheberg mit dem Institut für Wasserwirtschaft grob kannte,kreuzten sich unsere Wege erst nach 1990 in der Zusammenarbeit des ZALF mit dem PIK und der Arbeit in gemeinsamen Forschungsprojekten. Gern erinnere ich mich an zum Teil heftig geführte Fachgespräche im Beisein von Klaus Bellmann, wie man die Reaktion unterschiedlicher Vegetation noch besser in hydrologische Modelle integrieren könne. Seine offene, freundliche und sympathische Art Diskussionen zu führen und Argumente anderer Fachkollegen ernst zu nehmen, wird mir in guter Erinnderung bleiben. Das von ihm maßgeblich mit entwickelte hydrologische Einzugsgebietsmodell ArcEGMO nutzen wir zum Teil heute noch.
Alfred wird mir stets in guter Erinnerung bleiben.

 

27.08.2010
Name: Prof. Lev Kuchment

Alfred was an outstanding hydrologist who was well-known to the world hydrological community and he played a very important role in modeling of the hydrological cycle for climate problems and developing the present -day methods of hydrological engineering.Being isolated in the "socialist camp",we were involved in many joint projects and our exchange by ideas and experience were extremely productive. He was also  my personal friend and I appreciated very much his advices and help.

My sincere condolences to his family and colleagues,

Prof.Lev Kuchment,       
Head of Lab of Hydrological Cycle
Water Problems Institute of
Russian Academy Of Sciences

 

27.08.2010
Name: Joachim Quast

Mit Alfred verbanden mich fast 40 Jahre fachlicher Zusammenarbeit und vielerlei persönlicher Sympathien. Das begann 1971 in der gemeinsamen Abteilung im IfW, setzte sich dann im IHP-Nationalkomitee fort und führte in den 90er Jahren zu gemeinsamen Projekten für das Elbe-Gebeiet. Es gab übereinstimmende Ansichten und auch heftigen fachlichen Streit, alles mündete dann aber immer in befreiendem Schulterklopfen und herzlichem Lachen.Das waren "nachhaltige" Erlebnisse, hier ´mal im wirklichen Wortsinn ohne gedrechselte Definition.

Tschüss Alfred!

 

27.08.2010
Name: Will Steffen

With the passing of Alfred Becker, the international research community has lost a valued colleague and friend. I knew Alfred primarily through his work for the Biospheric Aspects of the Hydrological Cycle (BAHC) project of the International Geosphere-Biosphere Programme (IGBP). Alfred was on the pillars of BAHC and the IGBP, from its earliest days. He really lived the spirit of international collaborative science, combining an excellent knowledge of hydrological systems in their broadest sense (including humans!) with a lively curiosity about other aspects of the Earth System and an impressive ability to bring together researchers from different disciplines, cultures and lands. He personified what a programme like IGBP was meant to achieve. The international community will greatly miss him.

But I will also miss him as a valued friend. It was always a pleasure to join Alfred and other IGBP colleagues for a beer or two in far-flung places around the globe, and even more enjoyable to get together with Alfred during my many visits to Potsdam, often joining him and friends at his lakeside cottage near Berlin for a row on the lake or a barbeque on the shore. He was a truly wonderful human being.

 

26.08.2010
Name: Eberhard Winkelvoss

Verehrte hinterbliebene Familie Becker und Kollegen des PIK Potsdam, 
wenn man erst am 06. August 2010 bei einem Pennäler-Klassentreffen an der Elbe in Magdeburg miteinander und nebeneinander sitzend Erinnerungen an die gemeinsame Gymnasialzeit hatte, dann ist man vom plöizlichen Ableben eines Freundes besonders betroffen, da unser Gespräch auch den Tod eines unserer Schulkameraden und Geologen aus Freiberg einbezogen hatte, mit dem wir gemeinsam eine Ärztetagung ausgestaltet hatten. So war unser  letztes Gespräch nicht nur dadurch etwas bedrückt, denn auch Ati verspürte trotz einiger medzinischer diagnostisch-therapeutischer Eingriffe zunehmend nachlassende Spannkraft und Leistungsfähigkeit und sah der bevorstehenden ärztlichen Maßnahme optimistisch entgegen. Nun wird aus unserem verabredeten Wiedersehen 2011 leider nichts mehr.

Adieu, Alfred Becker

 

26.08.2010
Name: Kuniyoshi Takeuchi

I am so sorry to hear this sad news. It is too sudden. Alfred was such a warm, friendly and sharp person. I am always impressed by his clear structuring of logics for any processes or planning.

My deep condolence to his family and wish for his eternal peace.
Alfred, thank you so much for your kind continuous encouragement.

 

26.08.2010
Name: Thomas Lüllwitz

Auch mir wird Alfred Becker als freundlicher, sympathischer und stets aufmerksamer Kollege auch für die Belange des Anderen in guter Erinnerung bleiben. Besonderes Andenken habe ich an einen sehr schönen Abend zusammen mit weiteren Kollegen während des IAHS-Sympoisum in Boulder/USA, sowie während seiner aktiven Teilnahme am Kolloquium zum 50. Jubiläum der BfG hier in Koblenz.

 

26.08.2010
Name: Chris Field

When I was on the initial steering committee for BAHC, Alfred was the heart, soul, and sense of humor of the organization. A person who could make one feel comfortable in a challenging situation and a friend who could always find a thoughtful word or gesture, Alfred was unassuming but effective. In the early years of BAHC, Alfred made the program work not only because he was passionate about the science (and especially the role of mountains) but because his essential humanity and sense of humor gave the project balance and collegiality.

 

26.08.2010
Name: Tobias Conradt

Alfred war ein Original. Jeder, der in kannte, wird das bestätigen können.

Ich bin bestürzt, daß unser lebenslustiger Alfred, mit dem ich oft in der Telegraphenberg-Kantine zusammen gegessen habe, so unerwartet von uns gegangen ist. Aber es stimmt: es paßt zu seiner spontanen Art.

Etwas, das ich von ihm in Erinnerung behalte, ist, wie er an einem Sommerabend (als er auch schon 72 oder 73 war) von der Kaimauer am Hans-Otto-Theater in die Havel sprang und mit zwei ebenso spontanen Doktoranden um die Wette kraulte.

 

26.08.2010
Name: Roland Psenner

Obwohl ich aus einem anderen Fachgebiet komme, hat mich Alfred Becker vom ersten Augenblick an beeindruckt: wie er zu einer Tagung in den Alpen nach einem langen Fußmarsch mit seinem gesamten Gepäck gekommen war und nur meinte, der Laptop sei etwas schwer gewesen; wie er junge (und alte) Kollegen von seinen Ergebnissen und Plänen berichtete; wie er auf alle zuging und die Leute begeisterte...
Er wird nicht nur mir fehlen.

 

25.08.2010
Name: Claus und Claudia Rachimow

Lieber Alfred,

durch Dein Engagement sowohl am Institut für Wasserwirtschaft als auch am PIK hast Du uns als Mathematiker für die Probleme der Hydrologie interessiert. Beide blicken wir auf viele Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit Dir zurück. Stets haben uns Dein Optimismus und Deine Zielstrebigkeit in der wissenschaftlichen Arbeit beeindruckt. Auch privat warst Du uns ein guter Freund. Gern haben wir Dich und Deinen Wald besucht, gern mit Dir anregende Gespräche geführt. In unserer Erinnerung wirst Du weiterleben!

Deine Claus und Claudia

Unsere herzliche Anteilnahme gilt Deiner Familie.

 

25.08.2010
Name: Wilhelmine Seelig

Lieber Alfred,

ich habe Dich 1995 kennengelernt, und zwar in meinem Vorstellungsgespräch am PIK. Du gehörtest also zu denen, die mich eingestellt haben und damit verdanke ich Dir acht wundervolle Jahre am PIK mit allem, was ich in dieser Zeit gelernt habe.

In dankbarer Erinnerung
Wilhelmine

 

25.08.2010
Name: Ursula and Rolf Vecchi

Lieber Atti,
Unsere Verbundenheit geht viele Jahre zurueck. Wir waren young und noch in der Oberschule. Viele Erinerungen kommen auf. Ganz egal ob Du nach meinem Kaetzchen gesucht hast oder Tennis gespielt oder mir eine introduction zum Jazz gegeben hast. Es ist als ob es gestern war. Du warst ein Teil der Familie and bliebst es auch. Wie schoen ,dass wir Dich for einigen Jahren noch gesehen haben. Du hinterlaesst viele gute Erinerungen aber auch einen leeren Platz im Kreise unserer alten Freunde. Wer ist wohl der Naechste? Meinen Nichten und Neffen und deren Familie unsere Condolences. Wir trauern mit Euch.

Atti, Du bist schwer vermisst,
Baerchen und Rolf

 

25.08.2010
Name: Juergen (Ted) Roesicke

Lieber "Ati" - noch vor wenigen Tagen sahen wir uns anläßlich unserer turnusmäßigen Pennäletreffen beim "Mückenwirt" in Magdeburg. Beim Bier hatten wir die "alten Zeiten" auf der Gesprächsagenda, die bis in die gemeinsame Kindheit und Schulzeit bis zum Abi zurück reicht. Wer konnte ahnen, daß es für Dich so schnell vorbei sein würde.

Selbst ein Mißgeschick konnte Dir Deinem Naturell entsprechend noch einen Lacher entlocken; und ich glaube, das geschieht auch jetz, wenn Du die entsetzten Gesichter Deiner Klassenkameraden erblickst und der darin ablesbaren bangen Frage: wer wird der nächste von uns sein ...?

 

25.08.2010
Name: Christiane Walter

Als ich im Frühjahr 2009 im PIK anfing, war Alfred einer der ersten Kollegen, den ich hier kennenlernte. Wir saßen in einem Büro, in welches er mindestens ein Mal pro Woche kam. Bis zur vergangenen Woche. Hier arbeitete er an Vorträgen und Publikationen – immer interessiert an den neuen Entwicklungen „seiner“ Projekte.

Wir verstanden uns auf Anhieb gut. Er erlaubte mir sogar ein Porträt über ihn zu schreiben, dafür erzählte er mir viel aus seinem Leben. Dabei war er sehr offen, bescheiden sprach er über seine Erfolge und schilderte auch die schwere Jugendzeit. In seine Zukunft blickte er voller Optimismus, in der er sich stärker seiner Familie widmen wollte. Leider war diese Zeit nun doch nur kurz bemessen.

Seine regelmäßigen Besuche am PIK und vor allem seine herzliche Art werde ich vermissen, auch wenn sein wissenschaftliches Erbe hier und an anderen Einrichtungen in guten Händen ist und fortgeführt wird. Wir werden Alfred in guter Erinnerung behalten. Mein herzliches Beileid gilt indes der Familie.

 

25.08.2010
Name: Andreas Schumann

Ich empfinde große Trauer über den Verlust meines verehrten Lehrers und geschätzten Kollegen Alfred Becker. Die deutsche Hydrologie hat einen ihrer wichtigsten Wegbereiter verloren. Alfred Becker vereinigte beispielhaft umfassendes Wissen und originäre wissenschaftliche Ideen mit Tatkraft und Enthusiasmus. In seinen Arbeiten und in der Erinnerung vieler Schüler und Kollegen wird Alfred Becker noch lange weiterleben.
Meine Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen.
Andreas Schumann

 

25.08.2010
Name: Alberto Montanari

I met Alfred at various EGS/EGU conferences. I admired his optimism and enthusiasm while giving talks and exchanging research ideas. On behalf of the Hydrological Sciences division of EGU I would like to pass my sincere condolences to his family and colleagues.

 

25.08.2010
Name: Uri Shamir

I join Alfred's colleagues and friends in mourning his untimely death. Alfred contributed to the understanding of hydrologicy and climate related phenomena before the unification of Germany, and found further prominence afterwards, when collaboration and cooperation were enhanced. He was always a source of strongly opinionated professional wisdom and warm personal relations. Alfred is sorely missed in our midst. Our professional cohort is so much poorer this week, with the loss of Alfred, Jim Dooge and Igor Shiklomanov. My sympathies go to Alfred's family and his many colleagues at PIK and around the world.

 

25.08.2010
Name: Uwe Haberlandt

Ich habe Alfred Becker als sehr liebenswerten Lehrer, Chef und Kollegen kennen und schätzen gelernt. Während meiner Zeit am PIK war er mir immer ein ideenreicher und motivierender Ratgeber. Ich habe viel von ihm über interdisziplinäre Arbeit gelernt. Besonders beeindruckt haben mich seine Leidenschaft für die Hydrologie, sein Humor und seine Menschlichkeit. Es war immer spannend und interessant ihm zuzuhören. Er war ein Original, dessen Erbe in der hydrologischen Community bewahrt werden wird. Auch persönlich werde ich Alfred nicht vergessen.

 

25.08.2010
Name: Steven Running

This is very sad news. I first met Alfred planning for the committee that became IGBP-BAHC in 1988, and we had many fine adventures with BAHC thru the 1990s. However my most enduring memory was him hosting my whole family in Berlin in 1994, and his emotional story of the night the Wall fell. My daughters and wife still talk about him, and his astonishing courage from those GDR times. We swam at his cabin at the small lake ouside of Berlin later that week. I saw him last in Capetown after an IPCC authors meeting, and we had what turned out to be our last beer together. We will not ever forget Alfred, as fine a friend as he was a scientist.

 

24.08.2010
Name: Lelys Bravo de Guenni

I will always be extremely grateful to Alfred Becker. He was the one who gave me the opportunity to start working in Global Change Research through the IGBP-BAHC project. His enthusiasm and curiosity as a scientist was very contagious. Rest in peace.

 

24.08.2010
Name: Werner Lahmer

Lieber Alfred!
Dir habe ich nicht nur den Zugang zu einer neuen wissenschaftlichen Disziplin zu verdanken, sondern auch einige Jahre gemeinsamer fruchtbarer Zusammenarbeit. Dafür werde ich Dir immer verbunden bleiben!

 

24.08.2010
Name: Hilmar Messal

Lieber Alfred,
als wir vor ca. einer Woche telefonierten, konnte man noch nicht wissen, dass es das letzte Mal sein sollte. Deine Stimme hörte sich etwas schwach an und ich dachte, hoffentlich bleibst Du uns noch eine ganze Weile erhalten, denn Deine Gesundheit war ja in letzter Zeit nicht immer die beste. Das ist nun so schnell ging, kann ich trotzdem noch nicht verdauen.

Du warst einer meiner Hochschullehrer, mein Betreuer und neun Jahre mein Chef und später auch mein Freund und hast meine fachliche Entwicklung wohl wie kein Anderer beeinflusst und das, obwohl unsere fachlichen Gespräche früher in Deinem Dienstzimmer oft von Telefonaten unterbrochen wurden. Kontakte und neue Ideen waren eben Dein Leben und Du hast dadurch viele Kollegen in die richtige Richtung gebracht, so auch mich. Dafür möchte ich Dir heute danken. Du hast es genau richtig gemacht und viele, viele Menschen werden Dich vermissen.

In unserem IAMARIS e.V. wirst Du nun nicht mehr mitwirken können. Aber dafür bleiben mir viele Bilder aus unserer gemeinsamen Zeit im Gedächtnis haften. Deine bösen Blicke auf Dienstreisen, wenn Du ab 6:00 Uhr im Hotel-Pool schwimmen warst und mich um 6:45 Uhr zum zweiten Mal wecken musstest. Schlittschuhlaufen in Prieros, aber auch von Dir einberufene Fachdiskussionen am Biertisch werde ich wohl nie vergessen.

Vielleicht sieht man sich mal. Bis dahin tschüss, alter Freund.

 

24.08.2010
Name: Dr. Peter Braun

Mich hat der plötzliche Tod meines langjährigen Kollegen Dr. Alfred Becker sehr betroffen gemacht. Wir haben gemeinsam schwierige, aber auch sehr schöne Jahre verbracht. Insbesondere faszinierte mich bei Alfred seine unbedingte Hingabe an seine wissenschaftliche Arbeit. Für sie lebte er - wegen dieser leidenschaftlichen Hingabe an sein Fachgebiet war er auch immer ein sehr inspirierender Diskussionspartner. Da es ihm vornehmlich um die Sache ging, war er in seinen Anasichten nie doktrinär - immer offen für neue Ideen und Anregungen.

Mit ihm verliert die Hydrologengemeinde einen bemerkenswerten Forscher. Sein Werk wird auch in Lehrbüchern für die nächste Generation Bestand haben.

In Trauer

Peter Braun

 

24.08.2010
Name: Beate Klöcking

Lieber Alfred, Dein plötzlicher Tod hat mich tief erschüttert. Vielleicht ist es ein kleiner Trost, dass Du genauso spontan von uns gegangen bist, wie Du Dein Leben immer gelebt hast.
In unserer gemeinsamen Zeit am PIK hast Du mich (wie viele vor mir) als Nicht-Hydrologen gelehrt, dieses spannende Wissenschaftsfeld zu lieben. Deine unverwechselbare Art, die Dinge mit der richtigen Mischung aus fundiertem Sachverstand, Neugier, grenzenlosem Optimismus und Durchhaltevermögen anzupacken, war und wird mir immer ein Beispiel bleiben. Wir werden Dein Erbe mit ArcEGMO in Ehre halten, das untrennbar mit deinem Namen verbunden ist!

Schade, ich hätte so gerne noch viele gemeinsame Abende bei Deinen spannenden Berichten über die Vulkane, Skipisten und sonstigen unwegsamen Orte dieser Erde verbracht …

 

24.08.2010
Name: Bernd Pfützner

Lieber Alfred, Du hast mich auf den ersten Etappen meines Berufslebens begleitet, als Lektor in Dresden an der TU, als mein Chef und Doktorvater am Institut für Wasserwirtschaft in Berlin und später als Projektpartner vom PIK aus.

Du hast gefördert und auch gefordert, beides zur richtigen Zeit und im notwendigen Umfang. Mit Deinen Ideen und dem Enthusiasmus, mit dem Du für diese eingetreten bist, hast Du mich und viele andere junge Kollegen mitgerissen und für die Hydrologie und die Modellierung hydrologischer Prozesse begeistert.

Später wurdest Du mir ein lieber Freund. Die Diskussionen beim Grillen und am Lagerfeuer mit Dir in den letzten Jahren werden mir fehlen.

Alfred, ich werde Dein Andenken in Ehren halten und Dein "Erbe" EGMO weiter hegen und pflegen.

 

24.08.2010
Name: Ana Iglesias

My greatest respect in memory of Alfred Becker

 

24.08.2010
Name: Berrien Moore

Alfred Becker was a remarkable scientist with an infectious sense of humor and irony. He was blessed with boundless energy, curiosity, and wit. Nothing was ever boring to Alfred.
When I learned of his passing, I realized how much I had missed seeing him over the past several years. It raised anew my belief in the importance of friendship and its maintenance.
Alfred we will miss your laughter and wisdom; we will miss you.

 

24.08.2010
Name: Zbyszek Kundzewicz

I got to know Alfred, as established scientist, at the international conference on mathematical modelling, organized by IAHS in Bratislava in August 1975 - the first international conference I attended. Last time we exchanged smiles in August 2010, at Telegrafenberg. In the mean time, we have met many times, and in mid-1980s, we published joint papers in the GDR, in Poland, but also in the USA (Water Resources Research), on multilinear models in hydrology - methodology initiated by Alfred and further developed by myself. I remember swimming with Alfred in the Ocean, near Vancouver, B.C. in August 1987, during the IUGG Congress. Being there was an extraordinary opportunity for scientists from Eastern Europe, because the developments of 1989-1990 were not in sight - there was no light in the tunnel. In January 2001 I joined PIK, part-time, to fill the gap after Alfred's retirement. I will always remember the trade mark of Alfred - his characteristic smile that he shared with the world so frequently and so generously.

 

24.08.2010
Name: Georg Grabherr and GLORIA-crew

Let me express my deep feelings in memory of Alfred. His input into the recent developement of mountain ecology was essential, and we shall remember his dynamic and encouraging personality. Alfred, we shall miss you.

 

24.08.2010
Name: Axel Bronstert

Ich lernte Alfred im Frühjahr 1990 kennen, als er nach dem Ende des eisernen Vorhangs sehr aktiv die früher für ihn (fast) unerreichbare Bundesrepublik und andere Staaten Westeuropas bereiste und viele fachliche Kontakte knüpfte und Ideen entwickelte. Wir diskutierten über die neuesten Entwicklungen hydrologischer Prozessmodelle, besuchten verschiedene experimentelle Einzugsgebiete der Universität Karlruhe und nach wenigen Stunden war es als würden wir uns schon seit langer Zeit kennen.

Er bestärkte mich in der hydrologischen Forschung in vielerlei Hinsicht, etwa zu präferentiellen Fließprozessen im Boden, Abflussbildung in unterschiedlichen Klimaten und Typen von Einzugsgebieten, oder zur Hanghydrologie. Wir blieben weiter in Verbindung und so lernte ich ihn als offen denkenden und innovativen Fachmann kennen und schätzen. Im April 1995 wurden wir dann bis 2000 Kollegen am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und hatten dort eine fachlich hoch interessante und spannende Zeit.

Neben seinen vielen Detailkenntnissen war ich immer von seiner Neugier auf neu aufkommende wissenschaftliche Themen beeindruckt. Er war dadurch seinen Fachkollegen oft um mehrere Jahre voraus, sei es in der Bereitschaft die Fragen der Auswirkungen des Klimawandels auf den Wasserkreislauf integrativ zu untersuchen, in der Bedeutung von Gebirgslandschaften für regionale Wasserressourcen oder im Streben Prozesswissen in moderne hydrologische Modelle einzubauen. Überall dort hat er Pionierarbeit geleistet.

Alfred, du wirst uns und der hydrologischen „community“ fehlen, als Ratgeber und lebenslustiger und humorvoller Kollege. Wir werden dich in Erinnerung behalten!

 

24.08.2010
Name: Gerold Schneider

Alfred Becker war während des Studiums an der ISW Magdeburg mein Mentor einer Belegarbeit und später, als ich Mitarbeiter des Forschungsinstituts für Hydrometeorologie war, hatten wir des Öfteren aus dienstlichen Gründen Kontakt. Er war ein hervorragender Fachwissenschaftler und ein begnadeter Lehrer, der seine umfangreichen Kenntnisse, und vor allem seinen Enthusiasmus für die Hydrologie, sehr gut an junge Menschen weitergeben konnte. Er wird mir immer als Vorbild im Gedächtnis bleiben.

 

24.08.2010
Name: Richard Harding

Alfred Becker was a very fine and charming man. As the obituary demonstrates he also had a passion and determination for hydrology. In his work on the Elbe basin he pioneered the development of spatially explicit catchment descriptiona and modelling - which we are still striving to better across Europe. He will be much missed by the Intenrational community.

 

24.08.2010
Name: Soroosh Sorooshian

Indeed a very sad and unexpected news about Alfred.
Great colleague and superb hydrologist.
I have fond memories of him, especially during a NATO advanced institute I had in Tucson back in late 1980s. It has been a sad week for the hydrologic community with also Jim Dooge passing away.

Regards
Soroosh

 

24.08.2010
Name: Harald Bugmann

Alfred Becker hat mich als jungen Postdoc in Potsdam motiviert, mit ihm die Mountain Research Initiative aufzubauen. Seine unbändige Energie, sein totales Engagement für die Sache - allem voran die Wissenschaft - und sein (manchmal auch nur versteckter) feiner Humor haben mich immer beeindruckt. Obwohl sich unsere Wege vor über 10 Jahren getrennt haben, bist du immer noch sehr positiv präsent bei mir.

 

24.08.2010
Name: Roland Schulze

Alfred and I became professional acquaintances in the 1980s, close friends in the 1990s when the political shackles of our respective countries, the then East Germany and South Africa, were broken and then working and writing colleagues on numerous international programmes in the early years of this decade. Not only did I appreciate your deep insights into hydrology, but I thoroughly enjoyed your enthusiasm and zest for life. Go well and rest in peace!

 

23.08.2010
Name: Sellers, Piers J.
Very sorry to hear the sad news. Condolences to his family and friends, especially all his igbp colleagues.
Best
P

 

23.08.2010
Name: Petra Döll

Ich habe Alfred Becker als Projektpartner im GLOWA-Elbe-Projekt und im Rahmen der Arbeiten zum 4. Sachstandsberichts des IPCC kennen gelernt. Ich habe sein breites Interesse am nachhaltigen Wasserressourcenmanagement, seine hohe Kooperationsbereitschaft und seine Offenheit für neue Ideen geschätzt, und war dankbar für die Wertschätzung und Unterstützung, die er mir als junger Wissenschaftlerin gezeigt hat. Mein herzliches Beileid gilt seinen Angehörigen.

 

23.08.2010
Name: Hermann Held

Alfred Beckers und meine Wege haben sich nur wenige Male gekreuzt, jedoch hat er mit seiner humorvollen Art bleibenden Eindruck hinterlassen. Als ich vor bald 11 Jahren ans PIK wechselte, um zum damals umstrittenen Meta-Thema 'Uncertainty' zu arbeiten, gewährte er mir als 'frischem PostDoc' in etlichen Diskussionen Rückendeckung, einfach, weil 'er es gut fand'. Der plötzliche Tod dieses lebensfroh wirkenden Kollegen hat mich betroffen gemacht.

 

23.08.2010
Name: Steffen Göritz

Alfred Becker war für mich Hochschullehrer (TU Dresden), Chef (Institut für Wasserwirtschaft) und immer geachteter und bewunderter Hydrologe. Ich freute mich immer, ihn zu sehen - wegen seiner freundlichen Interessiertheit, seiner umfassenden Kompetenz und seiner ansteckenden Fröhlichkeit. Ich werde ihn nicht vergessen.

 

23.08.2010
Name: Fred Hattermann

Alfred Becker war sicherlich über viele Jahrzehnte einer der bekanntesten deutschen Hydrologen. Die Liste seiner Veröffentlichungen und Arbeiten nötigen Respekt ab. Bevor ich an das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung kam, kannte ich seinen Namen daher schon aus der Literatur. Es stellte sich heraus, dass er ein nicht nur aber gerade auch den jungen Kollegen gegenüber sehr warmherziger und kollegialer Vorgesetzter war. Dabei versuchte er immer, jeden einzelnen im Rahmen seiner Möglichkeiten zu fördern und zu unterstützen. In seiner Begeisterung für die Hydrologie war er unübertroffen und konnte jederzeit einen tiefgründigen Diskurs über noch unerforschte Prozesse und wissenschaftliche Probleme führen. Was vielleicht noch schwerer wiegt, ist, dass er auch wie kaum ein anderer Dritte für diese Leidenschaft begeistern und motivieren konnte.

Dabei blieb er aber immer ein Gemütsmensch und wusste durchaus auch die schönen Seiten des Lebens im Kreise der Kollegen und Freunde zu genießen. Er liebte es, zu diesen Anlässen Anekdoten aus den verschiedenen Stationen seines Lebens zu schildern. Bis zuletzt kam er regelmäßig in sein Büro, interessierte sich für die Arbeit der Kollegen, freute sich, wenn er helfen konnte, und arbeitete auch selbst an verschiedenen Themen. Alfred Becker, sein hintergründiger und liebenswürdiger Humor und seine nie erlahmende Energie und Unterstützung werden uns als Mensch, Freund und Kollege fehlen.

Document Actions