Sie sind hier: Startseite Aktuelles Pressemitteilungen Archiv 2010 PIK-Forscher Jürgen Kurths wird Mitglied der Wissenschaftsakademie Academia Europaea

PIK-Forscher Jürgen Kurths wird Mitglied der Wissenschaftsakademie Academia Europaea

14.10.2010 – Jürgen Kurths, Leiter des Forschungsbereiches Transdisziplinäre Konzepte und Methoden am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), ist zum Mitglied der europäischen Wissenschaftsakademie Academia Europaea gewählt worden. Er gehört der Sektion Physik und Ingenieurwissenschaften an.
PIK-Forscher Jürgen Kurths wird Mitglied der Wissenschaftsakademie Academia Europaea

Jürgen Kurths. Quelle: PIK

Die Mitgliedschaft wird durch Einladung und nach Vorschlag einer Gutachterkommission erworben. In der Begründung hieß es, Kurths habe verschiedene neue physikalische Phänomene identifiziert und neue Forschungsrichtungen in der Physik angestoßen, die Anwendungen unter anderem in der Chemie, der Kardiologie und neuerdings auch in den Geowissenschaften finden.

Kurths erhofft sich von der Aufnahme in die Academia Europaea Anregungen im interdisziplinären Austausch mit der geistigen Elite Europas. „Ich sehe vielfältige Möglichkeiten, den originären Ansatz der Nachhaltigkeitsforschung, wie er am PIK entwickelt wird, vorzustellen und zu diskutieren“, sagte der Mathematiker und Physiker.

Am PIK untersucht Kurths die Dynamik sogenannter komplexer Netzwerke und bringt damit einen neuen Ansatz in das Verständnis von Klimawandel und seine Wechselwirkungen mit der Ökologie und Sozioökonomie ein. Außerdem hat der Wissenschaftler eine Professur am Institut für Physik an der Humboldt-Universität in Berlin inne.

Die Academia Europaea wurde 1988 in Cambridge gegründet. Sie verfolgt das Ziel, Bildung und Forschung in Europa zu stärken. Rund 2000 Gelehrte, darunter 38 Nobelpreisträger, gehören dem unabhängigen Wissenschafts-Zusammenschluss an. Mit Kurths wurde der zweite PIK-Forscher in die Academia Europaea gewählt, nachdem Stefan Rahmstorf, Ozeanograph und Paläoklimatologe, 2006 die Ehrung erhielt.

 

Homepage von Prof. Dr. Jürgen Kurths am PIK:
http://www.pik-potsdam.de/members/kurths


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:

Telefon: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse@pik-potsdam.de

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

RSS

Möchten Sie unsere Pressemitteilungen als E-Mail erhalten?
E-Mail Abonnieren Sie die PIK-Pressemitteilungen