Sie sind hier: Startseite Aktuelles PIK in den Medien

PIK in den Medien

Hier finden Sie ausgewählte Medienbeiträge von oder mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK). Englischsprachige Medienbeiträge sind auf der englischen Seite verlinkt.

Coronavirus und das Klima

BILD - Ottmar Edenhofer, Direktor des PIK, äußert sich in BILD zu der verfehlten Annahme, dass die Maßnahmen im Zuge der Eindämmung des Coronavirus sich positiv auf das Klima auswirkten. Zwar sinke kurzfristig der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase, doch sei langfristig zu befürchten, dass die Transformation zu einer klimaneutralen Wirtschaft ins Stocken gerät. Entsprechend müsse staatlicherseits Unterstützung geboten werden, um das Ziel eines grünen Wirtschaftswachstums und einer Stabilisierung des Klimas voranzutreiben. Quelle: BILD, 31.03.2020

Coronavirus und das Klima - Mehr…

FAZ-Interview zur Studie: "Klimakosten sind am geringsten, wenn die Erwärmung auf 2°C begrenzt wird"

FAZ - Ein Forschungsteam unter der Leitung von Anders Levermann fand heraus, dass Klimaschutz sich wirtschaftlich rechnet und bei Erreichen des Pariser Klimaziels von maximal zwei Grad Erwärmung tatsächlich die geringsten Kosten für die Weltwirtschaft entstehen. Wie das Team zu diesem Ergebnis gelangte und welche Bedeutung es hat, bespricht Anders Levermann im Interview mit Joachim Müller-Jung. Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 05.02.2020

FAZ-Interview zur Studie: "Klimakosten sind am geringsten, wenn die Erwärmung auf 2°C begrenzt wird" - Mehr…

Ricarda Winkelmann auf den Spuren Humboldts

rbb INFOradio - In der Sendung WissensWerte sprach Ricarda Winkelmann mit Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler über ihre Forschungsreise mit der Jungen Akademie zum Chimborazo in Ecuador. Das insgesamt sechsköpfige Forschungsteam befasste sich während der dreiwöchigen Expedition mit dem fortschreitenden Klimawandel und seinen Auswirkungen für die Menschen, dem Gletscherrückzug, der Artenvielfalt, klangökologischen Veränderungen und Mikroplastikvorkommen in Schnee und Eis. Quelle: rbb INFOradio, 15.03.2020

Ricarda Winkelmann auf den Spuren Humboldts - Mehr…

PIK-Direktor Ottmar Edenhofer im Interview der Woche des SWR

SWR - Im Gespräch mit SWR-Hauptstadtkorrespondent Alfred Schmit lässt Ottmar Edenhofer die Klimapolitik des Jahres 2019 Revue passieren und blickt auf die Pläne der EU-Komission für die Erreichung der Klimaziele 2050. Auch die Reformbedürftigkeit des europäischen Emissionshandels und die zukünftige Ausgestaltung europäischer Energiesteuern werden thematisiert. Quelle: SWR, 25.01.2020

PIK-Direktor Ottmar Edenhofer im Interview der Woche des SWR - Mehr…

PIK-Direktor Johan Rockström im schwedischen Radio bei "Winter in P1"

Sveriges Radio - "Willkommen in 2020 - Das Jahr der Wahrheit. Der Moment der Wahrheit für unsere Zukunft auf der Erde." In einer 90-minütigen Rede lässt PIK-Direktor Johan Rockström die vergangenen Jahre Revue passieren und legt als einer der bekanntesten Klimaforscher der Welt seine Ansicht zum globalen Klimawandel dar. "Winter in P1" ist eine bekannte Radioshow in Schweden, in der die Gäste über alles sprechen und jede Musik spielen können, die sie möchten. Die Sendung ist in englischer Sprache. Quelle: Sveriges Radio, 01.01.2020

PIK-Direktor Johan Rockström im schwedischen Radio bei "Winter in P1" - Mehr…

SPIEGEL-Gastbeitrag von Stefan Rahmstorf

SPIEGEL Online - In einem Gastbeitrag beleuchtet Stefan Rahmstorf, Leiter der Abteilung Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), den Fall James Black. James Black, einst leitender Wissenschaflter bei Exxon, hatte bereits 1977 einen Einfluss des menschengemachten CO2-Austoßes auf das Weltklima festgestellt. Exxon beachtete seine Forschungsergebnisse jedoch nicht und investierte in eine PR-Kampagne, die den menschengemachten Klimawandel leugnete. Heute steht der Exxon-Konzern in den Vereinigten Staaten vor Gericht und wird der Täuschung beschuldigt. Quelle: SPIEGEL Online, 30.11.2019

SPIEGEL-Gastbeitrag von Stefan Rahmstorf - Mehr…

Die Auswirkung des Klimawandels auf die Gesundheit

rbb INFOradio - Sabine Gabrysch, erste Professorin für Klimawandel und Gesundheit und Leiterin der Forschungsabteilung Klimaresilienz am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, spricht mit Wissenschaftsredakteur Thomas Prinzler in der Sendung WissensWerte über den globalen Zusammenhang von Klimawandel und Gesundheit. Im Gespräch berichtet Gabrysch u.a. von einem Forschungsprojekt in Bangladesch und wie dort Klimawandel, Landwirtschaft, Nahrungssicherheit und Hunger miteinander zusammenhängen. Quelle: rbb INFOradio (WissensWerte), 10.11.2019

Die Auswirkung des Klimawandels auf die Gesundheit - Mehr…

Seraja Bock im Interview mit Y-Kollektiv

Y-Kollektiv-Reporter David Donschen stellt sich in diesem Video der Frage, warum zwar so viel über Klimaschutz gesprochen wird, aber sich nur die wenigstens wirklich ernsthaft dafür engagieren. Dabei lässt er auch sich selbst nicht außen vor und überprüft mit Seraja Bock vom PIK-Projekt "Klimaneutral Leben in Berlin" seine eigene CO2-Bilanz. Quelle: Youtube, Y-Kollektiv, 27.10.2019, ab Minute 6.43

Seraja Bock im Interview mit Y-Kollektiv - Mehr…

Wie geht's dem Meer und dem Eis?

rbb INFOradio - Gletscher in Grönland und der Westantarktis schmelzen schneller, als noch vor kurzem angenommen. Welche Auswirkungen des Klimawandels im Sonderbericht des IPCC beschrieben werden und welche Handlungsmöglichkeiten und -notwendigkeiten sich daraus ergeben, darüber spricht Thomas Prinzler mit dem Ozeanographen und Klimaforscher Stefan Rahmstorf vom PIK. Quelle: rbb INFOradio, 29.09.2019

Wie geht's dem Meer und dem Eis? - Mehr…

Das Klimaschutzpaket der Bundesregierung – großer Wurf oder große Enttäuschung?

ARD - Ottmar Edenhofer ist zu Gast in der bekannten Talkshow Anne Will und diskutiert über das jüngst vorgestellte Klimapaket mit dem Bundesminister für Wirtschaft und Energie Peter Altmaier, der Parteivorsitzenden von BÜNDNIS 90/ Die Grünen Annalena Baerbock, dem stellvertretenden Chefredakteur "Die Zeit" Bernd Ulrich und der Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung Claudia Kemfert. Quelle: ARD (Anne Will), 22.09.2019

Das Klimaschutzpaket der Bundesregierung – großer Wurf oder große Enttäuschung? - Mehr…

Ottmar Edenhofer im Interview mit Youtuberin maiLab

Vor dem Hintergrund des Klimaschutzpakets der Bundesregierung spricht die Wissenschafts-Youtuberin Mai Thi Nguyen-Kim mit dem Direktor des PIK Ottmar Edenhofer über die von MCC und PIK erarbeitete CO2-Preisreform als unbedingte Maßnahme für den Klimaschutz. Dabei erläutert sie mit ihm die einzelnen Aspekte des vorgeschlagenen CO2-Preises. Quelle: Youtube-Kanal maiLab, 15.09.2019 Das Sondergutachten der Wirtschaftsweisen zum Nachlesen: https://www.pik-potsdam.de/aktuelles/pressemitteilungen/pik-und-mcc-liefern-expertise-fuer-klimaschutz-sondergutachten-der-wirtschaftsweisen

Ottmar Edenhofer im Interview mit Youtuberin maiLab - Mehr…

IPCC-Sonderbericht zur Landnutzung: "Ein weiterer Meilenstein"

Deutschlandfunk Kultur - Für die Sendung Studio 9 des Deutschlandfunk Kultur analysiert Hermann Lotze-Campe, Leiter der Forschungsabteilung Klimaresilienz des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, die Ergebnisse des IPCC-Sonderberichts zur Landnutzung. Er weist darauf hin, dass eine sektorübergreifende Bepreisung von Emissionen, die Anreize für nachhaltigere Produktionsverfahren setzt, auch ein Umdenken in der Landwirtschaft erreichen könne. Quelle: Deutschlandfunk Kultur, 08.08.2019

IPCC-Sonderbericht zur Landnutzung: "Ein weiterer Meilenstein" - Mehr…

"Der Druck auf die Bauern wird zunehmen"

Spiegel Online - Alexander Popp, Forscher am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und Co-Autor des IPCC Sonderberichts zu Landnutzung und Klimawandel, spricht im Interview mit Spiegel Online über die Ergebnisse des Berichts und die Klimaauswirkungen der Landwirtschaft in Deutschland. Quelle: Spiegel Online, 08.08.2019

"Der Druck auf die Bauern wird zunehmen" - Mehr…

"Eine Art planetarer Gesundheitsnotfall"

Berliner Morgenpost - Sabine Gabrysch, Deutschlands erste Professorin für Klimawandel und Gesundheit und Ko-Leiterin der Forschungsabteilung Klimaresilienz des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, gemeinsam mit Agrarökonom Hermann Lotze-Campen, spricht im Interview mit der Berliner Morgenpost darüber, welche Auswirkungen der Klimawandel auf den Menschen als Teil des planetaren Ökosystems hat. Dabei stellt sie dar, wie die menschliche Gesundheit von einer stabilen Umwelt und einem gesunden Planeten abhängt. Quelle: Berliner Morgenpost, 17.07.2019

"Eine Art planetarer Gesundheitsnotfall" - Mehr…

"Die Bepreisung von CO2 muss in den Mittelpunkt rücken"

Handelsblatt - Direktor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Ottmar Edenhofer, im Gespräch mit dem Handelsblatt über notwendige rasche Entscheidungen der Bundesregierung im Klimaschutz und das neue Gutachten der Wirtschaftsweisen, an dem er mit Kollegen von PIK und MCC maßgeblich mitgewirkt hat: „Die Option, einfach nichts zu tun, hat die Politik nicht.“ Wenn nichts geschehe, seien die Klimaschutzziele für 2030 nicht zu erreichen. Quelle: Handelsblatt, 17.07.2019

"Die Bepreisung von CO2 muss in den Mittelpunkt rücken" - Mehr…

"Das zentrale Instrument ist der CO2-Preis"

SPIEGEL ONLINE - Der Ökonom Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, erklärt gemeinsam mit Christoph Schmidt, Vorsitzender der Wirtschaftsweisen, im Interview mit SPIEGEL ONLINE über Optionen für eine sozial gerechte CO2-Bepreisung und das neue Gutachten, das der Bundesregierung übergeben wurde. Quelle: Spiegel Online, 12.07.2019

"Das zentrale Instrument ist der CO2-Preis" - Mehr…

"Die Schüler gehen völlig zu Recht auf die Straße" - Stefan Rahmstorf im Interview mit radioeins zu "Fridays for Future"

Radioeins - Derzeit demonstrieren Schülerinnen und Schüler unter dem Motto "Fridays for Future" für mehr Klimaschutz. Mit der Initiative "Scientists for Future" unterstützen jetzt auch Wissenschaftler des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung das Anliegen. Neben mehr als 10.000 Forschern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erklärt auch Stefan Rahmstorf des PIK, die jungen Menschen forderten zu Recht, dass sich die Gesellschaft "ohne weiteres Zögern" auf Nachhaltigkeit ausrichte. Quelle: Radioeins 12.03.19

"Die Schüler gehen völlig zu Recht auf die Straße" - Stefan Rahmstorf im Interview mit radioeins zu "Fridays for Future" - Mehr…

"Klimakitsch ärgert mich" - Ottmar Edenhofer im Gespräch mit SRF Focus

SRF - PIK Direktor Ottmar Edenhofer zählt weltweit zu den führenden Klimaexperten. Wie der ehemalige Jesuit und Ökonom die Welt retten will, erklärt er in Focus. Ein Gespräch über Klimapolitik, CO2-Preise und einen sozial gerechten + effizienten Übergang zum nachhaltigen Wirtschaften. Quelle: SRF Focus 07.01.2019

"Klimakitsch ärgert mich" - Ottmar Edenhofer im Gespräch mit SRF Focus - Mehr…

Johan Rockström: Optimist mit Blick fürs große Ganze

VDI Nachrichten - Konzentriert, locker, verständlich – so erzählt Johan Rockström über die Risiken einer wärmer werdenden Welt. Immer mehr Politiker und Wirtschaftsvertreter hören dem energiegeladenen 53-Jährigen aufmerksam zu – wie letzte Woche auf dem Klimagipfel in Katowice. Ein Porträt. Quelle: VDI Nachrichten 20.12.2018

Johan Rockström: Optimist mit Blick fürs große Ganze - Mehr…

"Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber"

NDR - "Politik muss Verantwortung übernehmen für Zukunftsgestaltung", sagt Hans Joachim Schellnhuber auf dem Roten Sofa im NDR. Das demokratische Mandat beinhalte den Auftrag, vorauszudenken. Der Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) im ausführlichen Gespräch über Wissenschaftliches, Persönliches und Politisches. Quelle: NDR, 28.08.2018.

"Klimaforscher Hans Joachim Schellnhuber" - Mehr…

Artikelaktionen