Sie sind hier: Startseite Aktuelles Öffentliche Veranstaltungen Was hält unsere Erde aus? Die Planetaren Belastungsgrenzen

Was hält unsere Erde aus? Die Planetaren Belastungsgrenzen

Schon im Jahr 2009 präsentierten der designierte Ko-Direktor Johan Rockström und der Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) Hans Joachim Schellnhuber gemeinsam mit 26 weiteren international renommierten Wissenschaftlern das Konzept der Planetaren Belastungsgrenzen. Sie definieren den sicheren Operationsbereich der Menschheit auf dem Planeten Erde bezüglich der neun Aspekte Klimawandel, Ozeanversauerung, Landnutzungs-Wandel, Biogeochemische Kreisläufe, Frischwasser-Nutzung, Integrität der Biosphäre, Luftverschmutzung, Chemieverschmutzung und Stratospherischer Ozonabbau. Seitdem wurde das anerkannte Konzept unter Beteiligung des PIK stetig weiterentwickelt und der Status der Belastungsgrenzen immer wieder neu quantifiziert. PIK-Wissenschaftler Holger Hoff ist an der Weiterentwicklung und Umsetzung des Konzepts beteiligt und präsentiert es interessiertem Publikum am 6. Dezember bei seinem Abendvortrag an der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Vorab findet zusätzlich eine Führung durch die aktuelle Ausstellung "MenschenWelt" statt. Vortrag und Führung sind kostenfrei, es ist keine Anmeldung erforderlich.
Wann 06.12.2018
von 18:45 bis 21:00
Wo Gebäude der DBU Naturerbe, An der Bornau 2, 49090 Osnabrück
Termin übernehmen vCal
iCal

Website zur Veranstaltung: https://www.dbu.de/550artikel37817_2440.html

Website der Ausstellung: http://www.ausstellung-menschenwelt.de/

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen