Sie sind hier: Startseite Aktuelles Öffentliche Veranstaltungen Kongress: Kompensationen für die Folgen des Klimawandels

Kongress: Kompensationen für die Folgen des Klimawandels

Auf der COP21 in Paris wurde vereinbart, die globale Erwärmung deutlich unter 2°C zu begrenzen. Dennoch gefährden die Folgen des weiterhin fortschreitenden Klimawandels schon jetzt das Wohlergehen von Menschen auf der ganzen Welt. Hauptverursacher und Leidtragende der globalen Erwärmung sind vielfach nicht dieselben - und einige Klimawirkungen können weder durch Klimawandelvermeidung verhindert noch durch Klimawandelanpassung abgeschwächt werden. Auf dem Kongress "Kompensationen für die Folgen des Klimawandels" der Konrad-Adenauer-Stiftung und des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) diskutieren internationale Experten aus Klimaforschung, Politikberatung und Versicherungswirtschaft neue Ansätze - insbesondere im Finanz-, Versicherungs- und Risikomanagement - um angemessene und effektive Mechanismen für den Ausgleich von Verlusten und Schäden derartiger Klimafolgen zu entwickeln. Neben anderen wirken die PIK-Wissenschaftler Detlef Sprinz - der auch an der Organisation des Kongresses beteiligt ist - und Katja Frieler am Programm mit. Anmeldung erforderlich,.
Wann 17.02.2017 um 12:00 bis
18.02.2017 um 19:00
Wo Hong Kong SAR, Hong Kong, China
Termin übernehmen vCal
iCal

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen