Sie sind hier: Startseite Aktuelles Öffentliche Veranstaltungen Das Glas der Vernunft: Saúl Luciano Lliuya

Das Glas der Vernunft: Saúl Luciano Lliuya

Der Gründungsdirektor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK), Hans Joachim Schellnhuber, hält die diesjährige Festrede bei der Verleihung des Kasseler Bürgerpreises "Glas der Vernunft" an Saúl Luciano Lliuya aus den peruanischen Hochanden. Der Preisträger "verlangt durch eine zivilrechtliche Klage von einem deutschen Energiekonzern, dem größten europäischen CO2-Emittenten, eine Beteiligung an den Kosten von Schutzmaßnahmen, um seinen Besitz vor der drohenden Überflutung durch einen Gletschersee zu sichern, da die Emissionen aus den Kraftwerken zur Erwärmung der Erdatmosphäre und damit zum Schmelzen des „ewigen Eises“ der Anden und zum Anstieg des Wasserspiegels beitragen. Mit dieser Initiative stellt er mit demokratischen Mitteln einen Zusammenhang her zwischen klimarelevanten Produktionsweisen in Industrienationen und deren Auswirkungen auf Tausende von Kilometern entfernt liegende Regionen. So appelliert er nicht nur für sich, sondern für 50.000 in seiner Heimatstadt Huaraz ebenfalls bedrohte Menschen an ein weltweit orientiertes Verantwortungsbewusstsein. Wir zeichnen seinen Mut aus, mit den Mitteln der Vernunft und des Rechts die Akteure zu verpflichten, die gesamtgesellschaftliche Verantwortung für die Gefährdungen zu übernehmen, die ihr Handeln bewirkt." Eintrittskarten zur Veranstaltung im Opernhaus des Staatstheaters Kassel können vorab per Mail oder telefonisch erworben werden.
Wann 23.09.2018
von 11:00 bis 13:00
Wo Opernhaus des Staatstheaters Kassel, Friedrichsplatz 15, 34117 Kassel
Name
Kontakttelefon 05665 2945
Termin übernehmen vCal
iCal

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen