Sie sind hier: Startseite Aktuelles Öffentliche Veranstaltungen 25 Jahre PIK Statements

Mosaik Geschichte PIK Bild

Glückwünsche zu 25 Jahren PIK

Was bedeutet ein Vierteljahrhundert Potsdamer Klimafolgenforschung und wieso ist die Forschung des PIK so relevant? Das haben wir einige unserer engsten Wegbegleiter und Freunde zum Jubiläum gefragt:


Christina Figueres,Christina Figueres
Frühere Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen

"Herzlichen Glückwunsch für das PIK zu seinem 25-jährigen Jubiläum und für die außerordentlich wichtige Arbeit, die Sie bereits geleistet haben und weiterhin leisten werden. Jetzt ist der Moment für die Wissenschaft, und die Zeit, um die wissenschaftlichen Grundlagen für alle Entscheidungen der Menschheit zu verfestigen.

PIK hat uns geholfen, die nächsten drei Jahre als Chance zu formulieren, um das Blatt der globalen Treibhausgasemissionen zu wenden, so dass wir beginnen können, in einer besseren Zukunft zu leben. Wir werden uns auch weiterhin auf Ihr Team und die Fakten und auch Unsicherheiten, die sie aufdecken, verlassen. Aber Tatsachen sprechen nicht immer für sich selbst; wir müssen sie in Erzählungen hören, die wir verstehen, so dass wir Nichtwissenschaftler die Bedeutung Ihrer Forschung begreifen können - und noch wichtiger, damit wir von Ihnen lernen können. Unternehmen, Investoren, Politiker müssen allesamt mehr von Ihnen hören, daher wünsche ich Ihnen sehr erfolgreiche weitere 25 Jahre, in denen Sie dabei helfen, all unser Verständnis zu Klimawirkungen voranzutreiben und zu schärfen, so dass wir im besten Interesse aller handeln mögen."


Karsten Sach,Karsten Sach
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Abteilungsleiter Klimaschutzpolitik, Europa und Internationales

"Ich gratuliere dem PIK herzlich zum 25-jährigen Bestehen. Das PIK hat sich schnell zu einem der weltweit führenden Klimaforschungsinstitute entwickelt - fachlich fundiert, Disziplinen überschreitend und politisch höchst relevant. Sie haben oft Neuland betreten, Unbekanntes neu vermessen und für die Politik und Öffentlichkeit verständlich und wirkmächtig aufbereitet. Ich möchte mich dafür herzlich bedanken und Ihnen wünschen, dass Sie Ihren wachen, der Sache auf den Grund gehenden und unbestechlichen Blick beibehalten und uns weiter so ausgezeichnet mit Ihrer Expertise unterstützen."


Michael Otto,Michael Otto
Aufsichtsratsvorsitzender der Otto Group

„25 Jahre Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung – das ist ein Vierteljahrhundert im Zeichen fundierter, interdisziplinärer Wissenschaft, die den globalen Klimawandel und seine ökologischen, ökonomischen und sozialen Folgen stets genau unter die Lupe genommen hat. Zu der bisher geleisteten, herausragenden Arbeit möchte ich allen Mitarbeitern des PIK ganz herzlich gratulieren. Ihnen und diesem renommierten Institut wünsche ich auch für die nächsten 25 Jahre weiterhin viel Substanz, politische wie gesellschaftliche Aufmerksamkeit und eine starke Lösungsorientierung, um einer der größten Herausforderungen unserer Zeit zu begegnen.“


Mario Molina,Mario Molina
Nobelpreisträger für Chemie, 1995

"Mit großer Freude gratuliere ich dem Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums. Das PIK ist eine außergewöhnliche Institution, die sich der Auseinandersetzung mit bedeutenden wissenschaftlichen Fragen zu gesellschaftlichen Problemen verschrieben hat, indem sie genau die Art von interdisziplinärem Verständnis herstellt, die für eine Entscheidungsfindung auf globaler Ebene erforderlich ist.

Wir leben in einer Welt, in der naturwissenschaftliche, ökonomische und sozialwissenschaftliche Forschung zusammenkommen muss, um sich wichtigen Herausforderungen in Bereichen wie Klimawandel und nachhaltiger Entwicklung zu stellen. Das Mario Molina Center in Mexiko, das ich leite, und das PIK haben in den vergangenen Jahren zusammengearbeitet, um mögliche Synergien zu Fragen in beidseitigem Interesse für die Strategiefindung zur Risikoprävention und Resilienzbildung in städtischen Gebieten zu identifizieren. Im Jahr 2016 haben wir eine Absichtserklärung für diese Bereiche unterschrieben und wir beabsichtigen auch weiterhin für den Schutz der Umwelt zusammenzuarbeiten.

Ich hoffe sehr, dass das PIK seinen Weg, unerlässliche wissenschaftliche Erkenntnisse zu vernetzen zur Verbesserung der Gesellschaft für viele Jahre weitergehen wird.

Meine herzlichen Glückwünsche für diese 25 Jahre großer Kreativität."


Axel A. WeberAxel Weber
Präsident des Verwaltungsrates, UBS Group AG

"Die Bewältigung des Klimawandels stellt für jeden von uns eine der größten Herausforderungen unserer Zeit dar. Das PIK, dessen Führung und Mitarbeiter, haben durch ihre kontinuierlichen und hervorragenden Beiträge in Deutschland und international eine führende Rolle dabei gepspielt, das Verständnis zu Ursachen und potenziellen Folgen des Klimawandels zu fördern. Herzlichen Glückwunsch dafür, diesen wichtigen Meilenstein erreicht zu haben!"

Artikelaktionen