Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Urbane Interventionen: Künstler zu Gast am PIK

Urbane Interventionen: Künstler zu Gast am PIK

07.05.2015 - Zwei rumänische Architekten sind in diesem Mai zu Gast am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Alex Axinte and Cristi Borcan, die gemeinsam unter dem Namen studioBASAR tätig sind, suchen den Austausch mit der Wissenschaft. Sie treffen eine ganze Reihe von Forschern, die sich mit den Auswirkungen des Klimawandels auf Städte beschäftigen. Die beiden Künstler sind als "Artists in residence" am PIK - neben dem Berliner Künstlerprogramms des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) ist in diesem Jahr erstmals auch die Stadt Potsdam als Partner mit dabei.
Urbane Interventionen: Künstler zu Gast am PIK

Alex Axinte and Cristi Borcan von studioBASAR in Bukarest. Foto: studioBASAR

Bislang haben die beiden Künstler unter anderem das Ausstellungs-Design für ein großes Projekt im rumänischen Pavilion bei der Biennale von Venedig gestaltet. In Bukarest haben sie mitten auf einer Straße ein öffentliches Bad entstehen lassen, dieses Werk war Finalist beim Europäischen Preis für Urbane öffentliche Räume in Barcelona. Derzeit führen sie in drei Stadtviertel Bukarests ein Projekt durch, mit dem die Anwohner einbezogen werden in den Versuch, die Nutzung des öffentlichen Raums zu erforschen.

Am 19.05.2015 lädt der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs zum Auftakt des nun von drei Partnern getragenen und erweiterten Programms ein. Katharina Narbutovič, Leiterin des Berliner Künstlerprogramms des DAAD, und PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber werden mit dem Oberbürgermeister die Kooperation "Artists in Residence" präsentieren. Anschließend wird der Künstler Cristi Borcan eine Einführung in die Arbeit von studioBASAR geben.

 

Weblink zum PIK Programm "Artist in residence": https://www.pik-potsdam.de/institute/connections/known-by-art/kuenstlerprogramm-am-pik-1

Weblink zum Berliner Künstlerprogramm des DAAD: http://www.berliner-kuenstlerprogramm.de/de/index_de.php

Weblink zu studioBASAR: http://www.studiobasar.ro/?lang=en

Kontakt für Rückfragen: presse@pik-potsdam.de

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed