Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Trumps USA: "Mit Dinosaurier-Energie betriebener Jurassic Park"

Trumps USA: "Mit Dinosaurier-Energie betriebener Jurassic Park"

29.03.2017 - US Präsident Trump hat ein Dekret unterzeichnet, mit dem er wesentliche Teile der US-Klimapolitik rückgängig machen will. „Donald Trumps Versuch, die USA in einen mit Dinosaurier-Energie betriebenen Jurassic Park zu verwandeln, wird letztlich scheitern", kommentiert dies Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).
Trumps USA: "Mit Dinosaurier-Energie betriebener Jurassic Park"

Titelseite der New York Times zu Trumps Klimaplänen (Ausschnitt)

"Dennoch wird das die nationalen Emissionsreduktionen eine Zeit lang erschweren. Auf internationaler Ebene jedoch werden sich dadurch jetzt wahrscheinlich die Reihen der Akteure für den Klimaschutz schließen, die Trumps Intervention als Weckruf für die Transformation begreifen", so Schellnhuber: "Nicht zuletzt wird das Dekret im Hinblick auf die weltweite Wettbewerbsfähigkeit der US-Wirtschaft nach hinten losgehen.“


Wetter-Extreme: Menschheit verändert wahrscheinlich gigantische Luftströme Weblink zu einer neuen Studie, die zeigt, wie der Klimawandel mit Wetter-Extremen auch in den USA zusammenhängt:

https://www.pik-potsdam.de/aktuelles/wetter-extreme-menschheit-veraendert-wahrscheinlich-gigantische-luftstroeme?set_language=de


"Trump will Obamas Klima-Politik zurückdrehen
Weblink zu einem Interview mit PIK-Forschungsbereichsleiter Wolfgang Lucht auf RBB Radio Eins:
http://www.radioeins.de/programm/sendungen/modo1619/_/trump-will-obamas-klima-politik-zurueckdrehen.html

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed