Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten "Transformation now": Earth League trifft sich in Potsdam

"Transformation now": Earth League trifft sich in Potsdam

23/01/2017 – Einige der renommiertesten internationalen Klimaexperten kommen diese Woche in Potsdam zusammen zu einem Symposium der Earth League, einer selbst-organisierten Initiative führender Wissenschaftler zum globalen Wandel. Zwei Tage lang wird diskutiert, wie die Große Transformation zur Nachhaltigkeit umgesetzt werden kann. Der Erfolg des Pariser Klimaabkommens im Sinne einer vollständigen Dekarbonisierung der globalen Wirtschaft innerhalb weniger Jahrzehnte ist keinesfalls gesichert; die gesetzten Ziele zu erreichen erfordert eine Verschärfung der Ambitionen durch sozialen, politischen und wirtschaftlichen Fortschritt.

"Die Klimawissenschaft wird angegriffen, nicht nur in den USA unter dem frisch vereidigten Präsidenten Trump“, sagt der Gastgeber des Treffens, Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Insituts für Klimafolgenforschung (PIK). „Das ist tatsächlich ein Angriff auf die grundlegenden Prinzipien des wissenschaftlichen Denkens. Daher ist es an der Zeit, die Errungenschaften der Aufklärung zu verteidigen, die diese Prinzipien hervorgebracht haben. Die Earth League positioniert sich und teilt der Welt mit, dass das Ignorieren oder gar Leugnen der Gesetze der Natur unweigerlich zu einer katastrophalen Kollision mit der Realität führt.“

Unter den Rednern auf dem Symposium ist Peter Schlosser von der Columbia University, New York, der zum Thema evidenzbasierte Narrative zu Transformationspfaden sprechen wird. Innovationen und die Verstärkung des Einsatzes neuer Technologien sind der Fokus einer Präsentation von Nebojsa Nakicenovic vom International Institute for Applied Systems Analysis (IIASA). Hironori Hamanaka vom Institute for Global Environmental Strategies (IGES) in Japan wird Einblicke geben in die Übertragung  wissenschaftlicher Erkenntnisse in transformative Politik. Ottmar Edenhofer, PIK-Chefökonom und Direktor des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC), wird Modernisierung und globale Megatrends diskutieren. Brian Hoskins vom Imperial College London, Carlos Nobre vom brasilianischen Wissenschaftsministerium und der Vorsitzende der Earth League, Johan Rockström vom Stockholm Resilience Center, werden ebenso auf der Bühne sein, um nur einige zu nennen. Über 100 Teilnehmer nehmen im Publikum am Symposium teil.

Öffentliches Event: “How can a Minority tip the Majority? Inducing Transformations on the Ground”

Als zusätzlicher Programmpunkt findet ein öffentliches „Wissenschaft trifft Kunst“-Event im Museum Potsdam statt, das die Perspektiven zweier sehr verschiedener Minderheiten kombiniert, die trotz ihrer geringen Größe wichtige Rollen in der Gesellschaft einnehmen.



Weblink zu Informationen über das Symposium: https://www.pik-potsdam.de/earthleague2017

Weblink zu Informationen über das öffentliche Kunstevent: https://www.pik-potsdam.de/institute/connections/earth-league/earth-league-symposium/science-meets-art-event/earth-league-reception-and-science-meets-art-event-201chow-can-a-minority-tip-the-majority-inducing-transformations-on-the-ground201d

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed