Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten „Schule zuhause“: Forschende unterstützen mit Erklär-Videos das Online Lernen

„Schule zuhause“: Forschende unterstützen mit Erklär-Videos das Online Lernen

01.04.2020 - Weil wegen der Corona-Krise die Schulen geschlossen sind, bietet das Potsdam-Institut als kleinen Beitrag für das Lernen zuhause spezielle Online-Vorlesungen für Kinder und Jugendliche an. Erklär-Videos mit Grundlagenwissen rund um das Klima sollen Anregung bieten für die viele Zeit am heimischen Schreibtisch anstatt im Klassenraum. Die Filme werden von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern extra für junge Zuschauende selbst erstellt – von der Forschung im Home Office für das Lernen im Home-Schooling.
„Schule zuhause“: Forschende unterstützen mit Erklär-Videos das Online Lernen

Stefan Rahmstorf mit seiner Vorlesung zum Klima-Grundlagenwissen für Schule zuhause. Foto: PIK

Den Auftakt macht ein Video von Stefan Rahmstorf, Leiter der PIK-Forschungsabteilung Erdsystemananalyse für Schülerinnen und Schüler der 7.-10. Klasse: „Was ist das - Klimawandel?“ Es folgt ein Beitrag zu der Frage, was die Antarktis mit uns zu tun haben, und wir mit der Antarktis, von Ricarda Winkelmann. Sie ist Leiterin des FutureLab Earth Resilience in the Anthropocene. Weitere Videos sind geplant. Sie werden unter anderem über Twitter verbreitet und auf der PIK-Website der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.

Video von Stefan Rahmstorf: http://www.pik-potsdam.de/~stefan/Sch%C3%BClervortrag.mp4

Weitere Informationsquellen für Schule zuhause

Interaktive Plattform Klimafolgen Online-Bildung: http://www.klimafolgenonline-bildung.de/

Klimabildungsportal PIKee mit vielen Materialien: https://klimabildung-pik.de/

Video "Eine kurze Geschichte der CO2-Emissionen": https://www.youtube.com/watch?v=SAfIe6Pqaec

Video von MaiLab zur CO2-Bepreisung mit Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer: https://www.youtube.com/watch?v=4K2Pm82lBi8

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

RSS

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed


Mit Aktivierung dieses Social Media Plug-ins willigen Sie in die Weiterleitung Ihrer IP-Adresse am Facebook bzw. Twitter ein. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abs. 5.2 Social Media).