Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten PIK-Forscherin ist neues Mitglied der Jungen Akademie der Wissenschaften

PIK-Forscherin ist neues Mitglied der Jungen Akademie der Wissenschaften

11.06.2015 - „Exzellent und engagiert“: Ricarda Winkelmann vom Potsdam Institut für Klimafolgenforschung ist neues Mitglied der Jungen Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Die Mitglieder der wichtigsten interdisziplinäre Plattform für den wissenschaftlichen Nachwuchs im deutschsprachigen Raum werden für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Voraussetzung für die Mitgliedschaft ist eine herausragende Promotion, die zum Zeitpunkt der Wahl nicht länger als drei bis sieben Jahre zurückliegen sollte, sowie mindestens eine weitere herausragende Arbeit.
PIK-Forscherin ist neues Mitglied der Jungen Akademie der Wissenschaften

Die zehn neuen Mitglieder der Jungen Akademie (4.v.r. Ricarda Winkelmann). Foto: Junge Akademie

Die Eisforscherin Ricarda Winkelmann ist studierte Mathematikerin und Physikerin. Nach ihrer Promotion am PIK mit Auszeichnung arbeitete sie dort seither unter anderem auch am Kapitel zum Meeresspiegelanstieg im fünften Bericht des Weltklimarats IPCC. Ein mehrmonatiger Forschungsaufenthalt führte sie an die renommierte Carnegie Institution for Science in Stanford in den USA. 2014 wurde Winkelmann zur Junior-Professorin für Klimasystemanalyse an der Universtität Potsdam ernannt, ihre Forschungsschwerpunkte sind die Analyse von Eisdynamik und Kippelementen im Klimasystem.

Insgesamt wurden am vergangenen Wochenende zehn exzellente Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler aus verschiedenen Fachrichtungen von Biophysik bis zur Wissenschaftsgeschichte sowie ein Künstler  feierlich in die Junge Akademie aufgenommen. Die Junge Akademie zählt 50 Mitglieder und verfolgt das Ziel des interdisziplinären Diskurses unter herausragenden Nachwuchswissenschaftlern und die Förderung von Initiativen an den Schnittstellen von Wissenschaft und Gesellschaft.


Link zur Jungen Akademie:

http://www.diejungeakademie.de/home/

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed