Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina beruft Edenhofer

Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina beruft Edenhofer

31.01.2018 - Ottmar Edenhofer, Chef-Ökonom des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, ist zum Mitglied der Leopoldina gewählt worden. Die Auszeichnung sei eine besondere Anerkennung der wissenschaftlichen Leistungen und der Persönlichkeit Edenhofers, so Leopoldina-Präsident Jörg Hacker über die Entscheidung für Edenhofer, der auch Direktor des Mercator Research Institute on Global Commons (MCC) und Professor für die Ökonomie des Klimawandels an der TU Berlin ist. Jede Wahl zum Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina erfolgt nach strengen Maßstäben und verlangt eine weitgehende Übereinstimmung des erweiterten Präsidiums.
Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina beruft Edenhofer

Ottmar Edenhofer ist zum Mitglied der Leopoldina gewählt. Foto: Photothek

Die Leopoldina ist eine der Exzellenz verpflichtete unabhängige Vereinigung. Als Nationale Akademie der Wissenschaften Deutschlands vereint sie mit ihren rund 1500 Mitgliedern hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und zahlreichen weiteren Ländern. Sie nimmt zu den wissenschaftlichen Grundlagen politischer und gesellschaftlicher Fragen öffentlich Stellung und vertritt die deutsche Wissenschaft in internationalen Gremien. Die Leopoldina gehört zu den ältesten, ohne Unterbrechung existierenden Akademien. Zu ihren Mitglieder zählt auch bereits PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber.  

 

Weblink zur Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina:
https://www.leopoldina.org/leopoldina-home/

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed