Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Leibniz-Präsident Kleiner besucht das PIK

Leibniz-Präsident Kleiner besucht das PIK

27.01.2016 - Der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Matthias Kleiner, hat das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) besucht, um sich über aktuelle Projekte und Entwicklungen zu informieren. Im Mittelpunkt der Gespräche standen dabei auch wissenschaftsstrategische Überlegungen. Neben Treffen mit PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber tauschte sich Kleiner auch mit den Leitern der vier PIK-Forschungsbereichen aus.
Leibniz-Präsident Kleiner besucht das PIK

Leibniz-Präsident Kleiner im Gespräch mit jungen Wissenschaftlern des PIK. Foto: PIK

Über den Arbeitsalltag von jungen Forschern diskutierte Kleiner mit Nachwuchswissenschaftlern vom Doktoranden bis zur Junior-Professorin. Außerdem besichtigte er den im September 2015 eröffneten und besonders energieeffizienten PIK-Neubau, in dem auch der neue Hochleistungsrechner des Instituts untergebracht ist. Dieser erlaubt sechs- bis neunmal mehr Simulationsläufe als das bisherige Computersystem des PIK – gleichsam Experimente ohne Labor, nur mit Daten.

Die Leibniz-Gemeinschaft verbindet 88 selbständige Forschungseinrichtungen von den Natur-, Ingenieur- und Umweltwissenschaften über die Wirtschafts-, Raum- und Sozialwissenschaften bis zu den Geisteswissenschaften. Darunter sind so namhafte Einrichtungen wie das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW), das Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB), und die Senckenberg Forschungsinstitute und Naturkundemuseen. Zum 300. Todestag des namensgebenden Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz veranstaltet die Leibniz-Gemeinschaft ein großes Themenjahr. Unter dem Motto „Die beste der möglichen Welten“ widmet sich die Gemeinschaft unter anderem mit Veranstaltungen oder Ausstellungen dem vielfältigen Themenspektrum ihrer Mitgliedsinsitute.
 

Link zur Leibniz-Gemeinschaft: http://www.leibniz-gemeinschaft.de/start/

Link zum Leibniz-Jahr 2016: http://www.bestewelten.de/leibniz-jahr-2016/

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed