Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Kluge Köpfe

Kluge Köpfe

05.05.2017 - Als eine der führenden Institutionen auf dem Feld der Klimafolgenforschung bemüht sich das PIK, die klügsten Köpfe zu gewinnen. Ihre Arbeit zeigt sich nicht nur in exzellenten Forschungsergebnissen und der kontinuierlich steigenden Zahl an Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Fachzeitschriften, sondern auch in der wachsenden Anzahl an Professuren in Deutschland und weltweit.
Kluge Köpfe

Dieter Gerten, Jürgen Kurths, Anne Biewald, Hagen Koch (v.l.n.r.)

Die University of Alaska Fairbanks hat Jürgen Kurths auf den Sydney Chapman Endowed Chair of Physical Sciences berufen. Der Lehrstuhl ist an der naturwissenschaftlichen Fakultät College of Natural Science and Mathematics angesiedelt und wird traditionell mit Wissenschaftlern besetzt, die als Pioniere in den Naturwissenschaften gelten. Kurths ist ebenso einer Berufung als Honorarprofessor an der Northwestern Polytechnical University in Xi’an, China, gefolgt, wodurch die guten wissenschaftlichen Kontakte mit chinesischen Experten weiter gestärkt werden.

Anne Biewald ist seit November 2016 Vertretungsprofessorin für Agrar-, Ernährungs- und Umweltpolitik an der Uni Gießen. Am PIK koordiniert sie weiterhin das Projekt SUSTAg (Assessing options for the sustainable intensification of agriculture for integrated production of food and non-food products at different scales). Biewald ist ebenso Ko-Vorsitzende der neuen transdisziplinären und internationalen Forschungsgruppe zu Wassermanagement im Future Earth Framework.

Hagen Koch, der am PIK im Bereich der hydrologischen Modellierung und Wirkungsanalyse arbeitet, wurde zu einer Gastprofessur für vier Monate an die Universidade Federal de Pernambuco (UFPE) in Recife, Brasilien, berufen. Die Stelle entstand aus dem brasilianisch-deutschen Forschungsprojekt INNOVATE.

Dieter Gerten, der die Erdsystem-Modellierung am PIK koordiniert und dessen Forschungsinteresse sich auf globale Wasserressourcen und Ökosysteme unter dem Einfluss des Klimawandels konzentriert, reiht sich unter die PIK-Professoren an der Humboldt-Universität zu Berlin ein. Er besetzt nun den Lehrstuhl für Klimasystem und Wasserhaushalt im Globalen Wandel am Geographischen Institut, seine Einführungsvorlesung findet am 23. Mai statt.

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed