Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Girls' Day: Schülerinnen informieren sich über Forschungsberufe

Girls' Day: Schülerinnen informieren sich über Forschungsberufe

29.04.2016 - Zum diesjährigen Girls‘ Day haben 18 Schülerinnen aus Berlin und Brandenburg das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung besucht. Einen Tag lang waren sie eingeladen, mit Wissenschaftlerinnen des Instituts in Kontakt zu treten und mehr über Karrieremöglichkeiten in der Forschung erfahren. Der „Mädchen-Zukunftstag“ wurde 2001 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ins Leben gerufen und bietet Schülerinnen zwischen 12 und 16 Jahren die Möglichkeit, Berufsperspektiven in technischen und naturwissenschaftlichen Bereichen zu erkunden.
Girls' Day: Schülerinnen informieren sich über Forschungsberufe

Zum Einstieg gab es einen Überblick zur Wissenschaftsgeschichte des Telegrafenbergs von Ulrike Sylla (Foto: PIK)

Nach einem Einstieg in die Wissenschaftsgeschichte des Telegrafenbergs besuchten die Schülerinnen die sogenannte „Wetterküche“ des Instituts und konnten im kleinen Bildungszentrum erste Einblicke in die Klimaforschung gewinnen. Im Anschluss gaben die Wissenschaftlerinnen Marlene Kretschmer, Lila Warszawski und Christina Roolfs Eindrücke in ihren Arbeitsalltag am Institut und standen für eine Fragerunde bereit. Zuletzt erlebten die Schülerinnen bei einer simulierten Klimakonferenz auf spielerische Art, wie kompliziert internationale Klimaverhandlungen sein können. Im Rahmen des abwechslungsreichen Programms konnten die Mädchen sowohl das Themengebiet der Klimaforschung als auch Karriereperspektiven in der Wissenschaft kennenlernen.


Weitere Informationen zum Girl's Day:
http://www.girls-day.de/

Weitere Informationen zur Wetterküche:
https://www.pik-potsdam.de/services/infothek/wetterkueche/wetterkueche?set_language=de

Weitere Informationen zur PIK Forschung:
https://www.pik-potsdam.de/forschung

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed