Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Earth Day: Renommierte Klimawissenschaftler veröffentlichen zentrale Elemente für ein Klimaabkommen

Earth Day: Renommierte Klimawissenschaftler veröffentlichen zentrale Elemente für ein Klimaabkommen

22.04.2015 - Die Earth League, eine weltweite Initiative führender Klimawissenschaftler, hat am Earth Day die wichtigsten Elemente eines globalen Klimaabkommens in einer gemeinsamen Erklärung veröffentlicht. Verfasst von 17 renommierten Wissenschaftlern, darunter PIK-Direktor Hans Joachim Schellnhuber, umreißt ihr Earth Statement acht zentrale Elemente, die eine am Zwei-Grad-Ziel ausgerichtete Klimavereinbarung in Paris im Dezember enthalten sollte. Um ein erfolgreiches internationales Abkommen zur Begrenzung der Risiken gefährlichen Klimawandels auf den Weg zu bringen, seien mutige Schritte von Entscheidungsträgern nötig, so die Mitglieder der Earth League.
Earth Day: Renommierte Klimawissenschaftler veröffentlichen zentrale Elemente für ein Klimaabkommen

2015 sei ein entscheidendes Jahr, so die Mitglieder der Earth League. Foto: NASA

2015 sei ein entscheidendes Jahr: „Es ist unsere moralische Pflicht und in unserem eigenen Interesse, eine grundlegende Dekarbonisierung der globalen Wirtschaft fair und gemeinsam zu erreichen. Das erfordert eine emissionsfreie Gesellschaft bis Mitte des Jahrhunderts oder kurz danach, die so die globale Erwärmung auf unter zwei Grad Celsius begrenzt, ein Ziel, dass die Länder 2010 beschlossen hatten. Dieser Weg ist kein Weg der wirtschaftlichen Mühen, sondern ein Weg wirtschaftlicher Chancen, des Fortschritts und der Gemeinsamkeit. Diese Gelegenheit sollten wir nicht verpassen“, schreiben bekannte Wissenschaftler wie Mario Molina vom Centro Mario Molina, Jennifer Morgan vom World Resources Institute, Ottmar Edenhofer vom Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC), Carlos Nobre vom National Institute for Space Research (INPE), Lord Nicholas Stern von der London School of Economics and Political Science, Johan Rockström vom Stockholm Resilience Center und weitere herausragende Autoren des Earth Statement. 

Sie umreißen acht zentrale Elemente für die Verhandlungen in Paris, von der Umsetzung der Zwei-Grad-Leitlinie, über das noch bleibende globale Kohlenstoff-Budget, die Transformation der Wirtschaft, gerechte CO2-Reduktionspfade, Klimainnovationen, den Aufbau von Widerstandsfähigkeit, Schutz von Kohlenstoffsenken und lebenswichtigen Ökosystemen bis hin zur Realisierung neuer Größenordnungen und Quellen der Finanzierung von Klimaschutz und Anpassung in Entwicklungsländern.

Das Earth Statement wird am Donnerstag auch von Schellnhuber und Rockström auf dem vierten Nobelpreisträgertreffen in Hong Kong vorgestellt. Die Veranstaltung mit dem Titel „4C: Changing Climate, Changing Cities“, ausgerichtet vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung und der Asia Society Hong Kong (22.-25.April), ist die erste Station des Statements, das an wichtige Entscheidungsträger und Denker weitergegeben werden soll.  
 

Weblink zum vollständigen Earth Statement und weitere Informationen: www.earthstatement.org

Weblink zur Seite der  Earth League: http://www.the-earth-league.org/


Earth-Docs wanted: Die Earth League will die nächste Generation integrierter Erdsystemanalyse voranbringen und bietet derzeit sieben neue Forschungsstellen für postdocs an
Weblink zu mehr Informationen und den Stellenausschreibungen: https://www.pik-potsdam.de/news/in-short/earth-docs-wanted-a-new-kind-of-research-position

 

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed