Sie sind hier: Startseite Aktuelles Nachrichten Die "Grenzen des Wachstums" auf dem neuesten Stand: PIK-Experten beim Jubiläum des Club of Rome

Die "Grenzen des Wachstums" auf dem neuesten Stand: PIK-Experten beim Jubiläum des Club of Rome

17.10.2018 - Zum 50. Jahrestag seines Bestehens hat der Club of Rome eine Aktualisierung seiner wegweisenden Studie „Die Grenzen des Wachstums“ in Auftrag gegeben. "Die Transformation ist machbar" zeigt, wie die Nachhaltigen Entwicklungsziele innerhalb der planetaren Grenzen erreicht werden können. Die nun in Rom veröffentlichte Studie wurde vom Stockholm Resilience Center und der Norwegian Business School erstellt und von der Global Challenges Foundation finanziert. Der aktualisierte Bericht verdeutlicht, dass ursprüngliche Annahmen aus „Die Grenzen des Wachstums“ noch immer Bestand haben, doch sind weitergehende ökonomische Modelle und die Minderung von Ungleichheiten notwendig, um die ökonomische und planetare Stabilität zu gewährleisten. Zu den Autoren gehört auch Johan Rockström, designierter Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK).

„Viele der Schlussfolgerungen aus dem Bericht „Die Grenzen des Wachstums“ treffen auch heute noch zu. Das mag aus wissenschaftlicher Perspektive zufriedenstellend sein, für Gesellschaften ist es das nicht", sagt Rockström, der bis vor kurzem das Stockholm Resilience Centre leitete. Er ist einer der Hauptredner der diesjährigen Konferenz zum Jahrestag mit dem Motto "Leben im Anthropozän".

Hans Joachim Schellnhuber, Direktor Emeritus des PIK und Mitglied des Club of Rome, wird die diesjährige Aurelio Peccei Vorlesung zum globalen Klimawandel halten. Zudem wird er an einer Podiumsdiskussion teilnehmen mit Connie Hedegaard, frühere EU-Kommissarin für Klimaschutz, sowie weiteren Akteuren aus dem Bereich Klimaschutz und kollektives Handeln.

Weblink zum Programm der Konferenz zum 50. Jubiläum des Club of Rome vom 17.-18. Oktober in Rom: https://50thclubofrome.com

Weblink zur Pressemitteilung des Stockholm Resilience Centre zum neuen Bericht “Transformation is feasible – How to achieve the Sustainable Development Goals within Planetary Boundaries”: https://www.stockholmresilience.org/research/research-news/2018-10-17-a-smarter-scenario.html

Weblink zum ganzen Bericht:  https://www.stockholmresilience.org/download/18.51d83659166367a9a16353/1539675518425/Report_Achieving%20the%20Sustainable%20Development%20Goals_WEB.pdf

Artikelaktionen

Contact PR

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die PIK-Pressestelle:
Tel.: +49 (0) 331 288 2507
E-Mail: presse(at)pik-potsdam.de

RSS

Möchten Sie unsere Nachrichten per RSS Feed abonnieren?
RSS Feed rss feed


Mit Aktivierung dieses Social Media Plug-ins willigen Sie in die Weiterleitung Ihrer IP-Adresse am Facebook bzw. Twitter ein. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Abs. 5.2 Social Media).